Donau-Universität Krems wird Mitglied der European School of Social Innovation

Social Innovation als Methode der Krisenbewältigung

Social Innovation - YouTubeNeue technologische Möglichkeiten und wirtschaftliche Globalisierungsprozesse verstärken den sozialen Wandel und erweitern das Spektrum für Innovationen: Um etwa die großen Herausforderungen von Armut, Ausgrenzung, alternder Gesellschaft, Vereinbarkeit von Arbeit und Familie, Kommunikations- und Lernmöglichkeiten im Bildungsbereich, Globalisierung der Finanz-, Produktions- und Absatzmärkte oder dem Klimawandel zu lösen, sind soziale Innovationen heute ebenso dringend nötig wie z.B. Produkt- und Verfahrensinnovationen für die wirtschaftliche Entwicklung.

Master-Lehrgang: Einzigartige Weiterbildung für „Social Innovators“

Der Universitätslehrgang „Master of Arts in Social Innovation“ meines Departments bietet erstmals ein Masterstudium für all jene, die auf den nachhaltigen Bedarf an sozialen Innovationen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft mit einer professionellen Weiterbildung reagieren wollen. Die AbsolventInnen des Lehrgangs werden auf die Übernahme von Funktionen in der Entwicklung, Planung und Durchführung von sozialen Transformationsprozessen in Organisationen sowie deren Beratung und Supervision vorbereitet. Das Master-Programm wird in Kooperation mit dem Zentrum für Soziale Innovation (ZSI) durchgeführt, das seit Jahrzehnten eine Vorreiterrolle auf dem Gebiet der sozialen Innovationen in Österreich einnimmt. Mit der Gründung der „European School of Social Innovation“ (ESSI) werden erstmals führende Kräfte aus Forschung und Praxis gebündelt, um einerseits auf die Wichtigkeit sozialer Innovationen hinzuweisen, zum anderen Wissen darüber aus der Forschung in die Lehre zu übertragen. Die Donau-Universität Krems ist die erste Universität, die Mitglied in der ESSI geworden ist.

Noch sind Studienplätze verfügbar

Im Dezember 2013 startet bereits der zweite Lehrgang „Master of Arts in Social Innovation“. In 5 Semestern wird den Studierenden umfangreiches Wissen vermittelt, um als „Social Innovator“ in einer Vielzahl von Berufsfeldern aktiv zu werden. Lehrgangssprache ist passend zum internationalen Charakter und Zielpublikum des Studiums Englisch.

Am 24. Oktober 2013 haben Sie im Rahmen der Veranstaltung „Ö1 Open Innovation Forum“ im Radiokulturhaus Wien die Möglichkeit, Lehrgangsleiterin Mag.a Denisa Vesely persönlich kennenzulernen. All jenen, die diesen Termin nicht wahrnehmen können, steht Frau Vesely auch jederzeit unter denisa.vesely@donau-uni.ac.at zur Verfügung.

Flattr this!

Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.