Immer wieder: Learning Outcomes

Learning Outcomes

Tipps zum Schreiben von Learning Outcomes

Im Rahmen des TEMPUS-Projekts VALERU (Validation of Non-formal/Informal Learning in Russian Higher Education) haben wir eine Plattform entwickelt, auf der Unterlagen für ein dreitätiges Kursprogramm zur Philosophie und zu den Grundlagen des Bologna-Prozesses für russische Hochschulen abrufbar sind. Im Rahmen dieses Kurses, den wir bereits in TULA einmal durchgeführt haben – habe ich – gemeinsam mit Isabell Grundschober – etwa ein Drittel des Inhalts übernommen. Insgesamt haben wir mit den Partnerinstitutionen University of Chester (UoC) und Deutsche Universität für Weiterbildung (DUW)  einen Kurs mit 3 Modulen zusammengestellt. Darin wird die Idee von Bologna, die Notwendigkeit von Anerkennung von nicht-formalen und informellen Lernen und entsprechende Prozeduren dazu behandelt. Englische Materialien dazu können von der Plattform herunter geladen werden, darunter auch unser Modul zu Learning Outcomes.

Vorige Woche habe ich außerdem gemeinsam mit Isabell Grundschober ein internes Seminar für Lehrgangsleitungen an meiner eigenen Universität gehalten. Als besonderes Gimmick gab es eine kurze 6 Punkte umfassende Liste, was beim Entwickeln und Schreiben von Learning Outcomes zu beachten ist.

Tipps zum Schreiben von Learning Outcomes

  1. Zeitwörter verwenden
  2. Solche Zeitwörter verwenden, die auch geprüft werden können – also in einer Prüfung vorgezeigt werden können und demonstrierbar sind.
  3. Nicht zu wenige und nicht zu viele Learning Outcomes: Ungefähr 5 (min. 3 und max. 7).
  4. Learning Outcomes so wählen, sodass die zentralen Inhalte abgedeckt sind
  5. Möglichst nur ein Zeitwort (nicht mehrere) pro Learning Outcome. Auf keinen Fall mehrere Zeitwörter von unterschiedlichen kognitiven Prozessdimensionen in einem Lernergebnis zusammenfassen
  6. Können die Learning Outcomes mit den geplanten Prüfungsmethoden evaluiert werden? (Nein – Andere Learning Outcomes oder andere Prüfungsmethoden!)

Weitere Materialien:

Flattr this!

Verschlagwortet mit , . Bookmark the permalink.

Ein Kommentar zu Immer wieder: Learning Outcomes

  1. Pingback: Immer wieder: Learning Outcomes | weiterbildungsblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.