Schania Silvia

Die Bedeutung des E-Learning in der betrieblichen Aus- und Weiterbildung in internationalen Unternehmen (Dissertation an der Wirtschaftsuniversität Wien, 2007).

Silvia Schania

Dr.in Silvia Schania

Diese Dissertation behandelt insbesondere den Einsatz von E-Learning in international tätigen Unternehmen. Im Rahmen einer empirischen Erhebung im Raum Österreich wird untersucht, inwieweit Globalisierung und Internationalisierung von Unternehmen ein neues Denken hinsichtlich der Aus- und Weiterbildung erfordern und welche Rolle E-Learning dabei einnimmt. Ziel ist es auch, den Nutzen und die Wirksamkeit von E-Learning in der betrieblichen Aus- und Weiterbildungspraxis von international tätigen Unternehmen zu ermitteln.

Das zentrale Erhebungsinstrument in dieser Studie waren 24 qualitative Interviews, die Einsicht in die Sichtweisen der Aus- und Weiterbildungsverantwortlichen geben sollten. Je nachdem wie weit der E-Learning-Einsatz in den Unternehmen entwickelt und E-Learning im Gesamtkonzept der Unternehmen verankert ist, lassen sich die Unternehmen in folgende vier Grundtypen einteilen, nämlich E-Learning-PionierInnen, konzernweite und österreichweite E-Learning-NutzerInnen sowie E-Learning-NovizInnen.

Als Hauptergebnis ist festzuhalten, dass der Großteil der befragten Unternehmen ein Blended-Learning-Konzept verfolgt, nämlich eine Mischform aus klassischem Seminarbetrieb und Distanzphasen. E-Learning wird traditionelle Präsenzveranstaltungen jedoch keinesfalls vollständig ersetzen. Das optimale Ergebnis erzielt ein adäquater Mix zwischen Präsenz- und computerunterstütztem Lernen.


Anhang

CV Silvia Schania
Titel: CV Silvia Schania (730 clicks)
Beschriftung:
Dateiname: cv-silvia-schania.pdf
Dateigröße: 26 KB

Flattr this!

Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.