Blog-Archive

Einschreibung

ist ein Fachbegriff der Akteur-Netzwerk-Theorie und bezeichnet Handlungen, die in Objekten eingeschrieben bzw. inskripiert (enrolled) wurden. Der schwere Türschlüsselanhänger eines Hotels, der daran „erinnert“ den Schlüssel in der Rezeption zurück zugeben, oder auch der hydraulische Türschließer, der die Arbeit des Türschließens erledigt, sind Beispiele dafür. Weiterlesen

Kommentare deaktiviert für Einschreibung

Figuration

Figuration bezeichnet bei Norbert Elias ein soziales Interdepedenzgeflecht, ein dynamisches soziales Netzwerk von untereinander abhängigen Individuen. In der Akteur-Netzwerk-Theorie (ANT) wird der Begriff erweitert, sodass sowohl menschliche als auch nicht-menschliche Akteure in Netzwerken darunter verstanden werden. Alle diese nehmen – … Weiterlesen

Kommentare deaktiviert für Figuration

Gamification

Gamification bezeichnet die Einbindung spielerischer Aspekte in Prozessen mit nicht-spielerischen Kontexten um die Motivation bei den Teilnehmenden zu steigern. Beispiele sind Vergabe von Erfahrungs- oder Leistungspunkten, Ranglisten, Fortschrittsbalken etc. Weiterlesen

Kommentare deaktiviert für Gamification

Inklusive Hierarchie

oder auch kumulative Hierarchie bezeichnet einen stufenförmigen Aufbau, bei dem die höheren Ebenen die unteren Ebenen einschließen (inkludieren). Zum Unterschied einer exklusiven Hierarchie, wo die „höheren“ Ebenen zwar auf den „unteren“ aufbauen aber meistens bloß aus neuen Elementen bestehen, besteht eine Ebene der inklusive Hierarchie nicht nur aus den Elementen der betreffenden Ebene, sondern beinhaltet die Elemente aller unteren Ebenen ebenfalls. Weiterlesen

Kommentare deaktiviert für Inklusive Hierarchie

Lernen durch Engagement

Lernen durch Engagement (LdE)  ist eine Lehr- und Lernform, die – also Lernen  in Institutionen wie Schulen und Hochschulen – mit gesellschaftlichem Engagement verbindet. Häufig wird für LdE auch die amerikanische Bezeichnung „Service Learning“  – einer Zusammensetzung aus „Community Service“ … Weiterlesen

Kommentare deaktiviert für Lernen durch Engagement

Lernen, formales

Formales Lernen findet in einer organisierten und strukturierten, speziell dem Lernen dienenden Umgebung statt, und führt typischerweise zum Erwerb einer Qualifikation, in der Regel in Form eines Zeugnisses oder eines Befähigungsnachweises. Hierzu gehören die Systeme der allgemeinen Bildung, der beruflichen … Weiterlesen

Kommentare deaktiviert für Lernen, formales

Lernen, informelles

Informelles Lernen ist das, was im täglichen Leben – also am Arbeitsplatz, in der Familie oder in der Freizeit – erlernt wird. Unter dem Gesichtspunkt der Lernziele, Lernzeiten oder einer etwaigen Unterstützung ist dieses Lernen weder organisiert noch strukturiert. Informelles … Weiterlesen

Kommentare deaktiviert für Lernen, informelles

Lernen, non-formales

Non-formales Lernen (auch nicht-formales Lernen) ist das, was im Rahmen geplanter Tätigkeiten (in Bezug auf Lernziele und Lernzeiten) stattfindet; dabei wird das Lernen in gewisser Weise unterstützt (z. B. im Rahmen eines LehrerInnen-SchülerInnen- Verhältnisses). Unter den Begriff können Programme zur … Weiterlesen

Kommentare deaktiviert für Lernen, non-formales

Lernzeit

ist der durchschnittliche Arbeitsaufwand, den Lernende für ein bestimmtes didaktisches Setting aufwenden müssen. Er umfasst sämtliche Lernaktivitäten, die zur erfolgreichen Bewältigung der (explizit oder implizit) vorgegebenen Aufgabenstellung benötigt werden. Weiterlesen

Kommentare deaktiviert für Lernzeit

LMS

Eine Lernplattform bzw. Learning Management System (LMS) ist ein komplexes Softwaresystem, das der Bereitstellung von Lerninhalten und der Organisation von Lernvorgängen dient.

Kommentare deaktiviert für LMS

MashUp

Mashup (von englisch to mash für vermischen) bezeichnet die Erstellung neuer Medieninhalte durch die nahtlose (Re-)Kombination bereits bestehender Inhalte.

Kommentare deaktiviert für MashUp

Metadaten

Metadaten sind Informationen zur Beschreibung von Daten, die den eigentlich interessanten Daten zur Aufschlüsselung, besserem Verständnis, leichteren Auffindbarkeit etc. mitgegeben werden. Metadaten sind zwar ebenfalls Daten, aber sie haben keinen Selbstzweck, sondern ihre eigentliche Funktion ist es, andere Daten zu beschreiben. Um … Weiterlesen

Kommentare deaktiviert für Metadaten

MOOC

Massive Open Online Course (deutsch massiver offener Online-Kurs), kurz MOOC, bezeichnet einen (kostenlosen) Onlinekurs, der meist Universitätsniveau hat und an dem (sehr) viele (mehrere Hundert bis mehrere Tausend) Personen teilnehmen.

Kommentare deaktiviert für MOOC

Ontologie

Die Ontologie ist eine Disziplin der theoretischen Philosophie und befasst sich mit einer Einteilung des Seienden und den Grundstrukturen der Wirklichkeit und der Möglichkeit. Ihr Gegenstandsbereich ist weitgehend deckungsgleich mit dem, was nach traditioneller Terminologie „allgemeine Metaphysik“ genannt wird. Weiterlesen

Kommentare deaktiviert für Ontologie

Open Access

Darunter wird der freie Zugang zu wissenschaftlicher Literatur (Bücher und Zeitschriften) und anderen wissenschaftlichen Materialien im Internet verstanden. Wissenschaftliche Dokumente unter Open-Access zu publizieren, erlaubte es, diese Dokumente zu lesen, herunterzuladen, zu speichern, darauf zu verlinken, zu drucken und damit entgeltfrei … Weiterlesen

Kommentare deaktiviert für Open Access