CroVoc: Das Kroatisch-Lernportal

CroVoc

Eine typische Seite in CroVoc

Für alle Deutschsprachige, die Kroatisch-Lernen ist das Lernportal CroVoc eine unverzichtbare Hilfe. Es ist bietet jedoch nicht – wie etwa ein traditioneller Sprachkurs – einzelne Lektionen an, sondern ist eine kostenfreie umfangreiche Sammlung von Ressourcen, die Lernende entsprechend ihrer Bedürfnisse und Fragestellung heranziehen können.

CroVoc Suchmaschine

Der Kern des Portals bildet zweifellos die spezielle CroVoc-Suchmaschine. Es können sowohl deutsche als auch kroatische Wörter eingegeben werden. Das Wesentlich ist aber nicht die Übersetzung selbst (da gibt es weit bessere spezielle Wörterbuch-Seiten wie dict.cc oder EuDict), sondern die zusätzlichen grammatikalischen Informationen.

Bei Verben wird die Konjugation im Präsenz angegeben. Das ist im Kroatischen besonders wichtig, da sich aus dem Infinitiv nicht automatisch die Konjugation erschließt. Weiters gibt es häufig auch eine Tonaufnahme der Nennform und manchmal auch einen Beispielssatz als Anwendung. Hinweise auf Aspekt (vollendete oder unvollendete Handlung) und verwandte Wörter runden die Information ab.

Da sich – zumindest für mich als Anfänger – die Konjugation eines kroatischen Wortes im Text nicht automatisch erschließt, habe ich es  besonders schätzen gelernt, dass Wörter meistens auch dann gefunden werden, wenn eine spezielle Konjugationsform eingegeben wird.

Kroatisch lernen – Ressourcen selbständig nutzen

Das Portal bieten ein recht umfangreiches Materialangebot.

  • Vokabeln: Nach Themen geordnete Wortlisten mit Übersetzungen. Besonders angenehm ist der „Mut zur Lücke“: Es wird nicht Vollständigkeit angestrebt. Es gibt werden daher kaum Spezialwörter angeboten, sondern schlicht und einfach eine Auswahl wichtiger Wörter.
  • Grammatik: Auch hier wiederum: Kein Spitzfindigkeiten, sondern kurze Zusammenfassungen der wichtigsten grammatikalischen Erscheinungen. Ich halte die Zusammenstellungen – soweit ich das nun bereits im Vergleich zu anderen Kroatisch-Lehrbüchern beurteilen kann – aber für sehr gut und  übersichtlich gemacht.
  • Lernen: Hier werden Übungen zu Geschlecht von Substantiven und Verb-Konjugation sowie zur Erweiterung des Wortschatzes (Multiple Choice und freie Texteingabe) angeboten. Dafür gibt es auch Punkte zu gewinnen und eine Rangliste, in der sich NutzerInnen vergleichen können. Es lassen sich auch eigene Vokabellisten für Übungen erstellen, die auch für andere Lernende veröffentlicht werden können.
  • Urlaubskroatisch: Einen Schnelleinstieg mit den wichtigsten Redewenden nach Situationen gegliedert.

Kritische Wertschätzung

Sprache

Ich weder ein Sprachdidaktiker noch kenne ich mich im Kroatischen bisher genügend aus. Ich kann daher von der sprachlichen Seite bloß als schlichter Benutzer etwas sagen. Als Kroatisch–Lernende würde ich mir noch mehr Informationen und Übungen im Bereich der Grammatik wünschen. Mir fehlen zum Beispiel dringend Übungen zur Deklinationen der Substantive, die ja mit ihrem 7 Fällen im Kroatischen besonders schwierig sind. Dasselbe gilt für die Adjektivs, die in Geschlecht und Zahl angepasst werden, aber in ihren bestimmten und unbestimmten Deklinationen nochmals eine weitere Schwierigkeit bietet.

Geschäftsmodell

Das Portal ist sehr liebevoll gemacht und es gibt auf meine immer gleich sehr schnell locker geschriebene ausführliche Rückmeldungen. Man fühlt sich gleich heimisch – was ich bei vielen anderen Portalen nicht sagen kann. Das liegt vielleicht auch daran, dass das Portal zwar professionell gemacht ist, aber keine strengen und überzogenen Zielen hinter her läuft (wie z.B. Vollständigkeit, Exaktheit etc.). Man hat einfach den Eindruck, dass die beiden Administratoren Björn und Andrej das Portal aus Spass an der Sache betreiben.

Nach meiner Einschätzung  lauert auch nicht ein Geschäftsmodell im Hintergrund. Es gibt zwar einen Link zu einer Partnerseite, aber das ist auch der einzige dezente Hinweis auf Sponsoring. Dieser Link ist wenig störend ganz unten auf der Seite zwischen Datenschutz und Impressum angelegt. Man muss ihn selbst aufrufen; im Portal gibt es keine Störung mit Werbeeinschaltungen oder sonstigen Ablenkungen.

Mich würde natürlich interessieren, wie sich das langfristig „rechnet“. Ist es wirklich der reine Spass an der Sache? Bloß mit den vier Partnerlinks (Reiseveranstalter, Feinkostgeschäft, Urlaubsforum und Internetservice) lässt sich wohl kaum der Unterhalt fristen. Oder bin ich da zu naiv?

Interface und Plattform

Es gibt daher wenig zu kritisieren: Insgesamt eine runde Sache. Trotzdem möchte ich einige Anregungen für die weitere Entwicklung hier anfügen:

  • Community: Das Konzept eines Community-Portals geht für mich derzeit nicht so ganz auf. Es ist nicht ganz klar, wer wann aktiv ist (war) und mit wem man sich vergleichen soll. Außerdem werden nur die ersten hundert NutzerInnen im Ranking angeführt. Es gibt keine persönliche Seite zur Darstellung und Kontaktnahme.
  • Vokabellisten: Das Management der eigenen Listen ist noch nicht ausgereift. Außer Erstellung, Löschen, Veröffentlichen und wieder Zurückziehen, lässt sich nichts machen. Vor allem das Kopieren einzelner Einträge in andere Liste, aber auch das Umbenennen der Listen habe ich als Manko erfahren.
  • Login: Etwas nervig habe ich es empfunden, dass ich mich immer neu anmelden muss und es auf den einzelnen Seiten nicht ersichtlich ist, ob man angemeldet ist oder nicht. Hier wäre eine Option mit Cookies und eine auf jeder Seite sichtbare Statusmeldung vielleicht sinnvoll.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass CroVoc eine unverzichtbare kostenfreie Hilfe für jeden Lernenden der kroatischen Sprache darstellt. Wegen seines spezifischen aber geradlinigen Konzepts hat es in diesem Bereich „Kroatisch Lernen für Deutsch Sprechende“ verdientermaßen ein Alleinstellungsmerkmal.

Flattr this!

Schlagwörter: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.