Schlagwort-Archive: Didaktik

How to support self-determined learners? (Part 2)

helpful tipss

In the first episode about my personal learning experiences, I criticized that rigid curricula are not adequate to support experienced learner. This second episode is a follow up of this thought. I discuss the subject in more detail and in a more general way addressing not only R programming and data science but generally all adult learners who have work experiences and want to improve their knowledge and skills in their respective field of expertise. I will also present a model how self-determined learners could better be supported. Weiterlesen

Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Digitale Lernszenarien

Dieser Beitrag rezensiert das Arbeitspapier „Digitale Lernszenarien im Hochschulbereich“ im Lichte meines Buches „Taxonomie von Unterrichtsmethoden“: Im Jänner 2016 wurde damit eine Systematik digitaler Lernformate vorgelegt. Ich beleuchte die verschiedenen theoretischen Entscheidungen und Aspekte in diesem Bericht, der im Auftrag der Themengruppe „Innovation in Lern- und Prüfungsszenarien“ und vom CHE im Hochschulforum Digitalisierung herausgegeben wurde. Weiterlesen

Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare

EDU|days – Lehrendenfortbildung als wissenschaftliche Tagung

Vom 30. März 2016, 12:30 bis 31. März 2016, 16:30 findet an der Donau-Universität Krems eine wissenschaftliche Arbeitstagung und Lehrendenfortbildung zur Nutzung digitaler Medien im Schulalltag statt. Die EDU|days sind eine Tagung für Lehrende aller Unterrichtsfächer mit dem Ziel, Lehren und Lernen mit digitalen Medien an den Schulen kritisch zu reflektieren und Impulse für einen optimalen Einsatz zu geben.

Lehrende Österreichs und der Nachbarländer sind die Zielgruppe der Veranstaltung. Die EDU|days sind ein Kooperationsprojekt der Donau-Universität Krems, der Pädagogischen Hochschule für Niederösterreich, des Projektes KidZ (das auch eine Dienstbesprechung am Rande der Konferenz abhalten wird) und zahlreicher weiterer Partner. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.
Weiterlesen

Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

LMS in WordPress? – Didaktische Vielfalt mit Plugins

Im letzten Teil meiner kleinen Trilogie diskutierte ich, wie solch ein von mir erwähntes „Netzwerk didaktischer Dimensionen“ für ein LMS in WordPress aussehen könnte. Ich werde dabei Vorschläge für verschiedene Plugins machen, die ich z.T. in dieser Seite bereits eingebunden habe und deren Funktion sie sehen bzw. ausprobieren können. Weiterlesen

Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

LMS in WordPress? – Didaktischer Mehrwert

Die Frage, die mich umtreibt lautet: Was kann ein LMS mit seiner Pflicht zur Registrierung selbstbestimmtes Lernen so unterstützen, dass es Vorteile gegenüber dem selbstorganisierten Lernen mit frei zugänglichen Bildungsressourcen (Open Educational Resources) bietet? – Das ist der zweite Teil von drei Artikeln. Weiterlesen

Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

LMS in WordPress? – Selbstbestimmtes Lernen

Ich habe vor kurzem recht begeistert über Namste! LSM, einen recht mächtigen Lernmanagement-System für WordPress geschrieben. Das hat aber natürlich gleich ein Problem aufgeworfen, das scheinbar meinen bildungspolitischen Ansichten diametral zuwider läuft: Warum ein offenes System, wie es mein Weblog darstellt, mit einem LMS wieder zusperren? – Das ist der erste Teil von drei Artikel. Weiterlesen

Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Abstract (2014): The Potential of the Internet for Mathematics Education

Baumgartner, Peter. 2014. “The Potential of the Internet for Mathematic Education – MicroLearning, MOOC, OER, ePortfolio and Other Virtual Monsters.” R&E-SOURCE: Open Online Journal for Research and Education (Pädagogische Hochschule Für Niederösterreich). http://journal.ph-noe.ac.at/index.php/resource/article/view/102.  
Weiterlesen

Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Abstract (2014): Medienproduktion: Lernartefakte erarbeiten und Kompetenzen entwickeln

Baumgartner, Peter und Andrea Ghoneim. 2014. Medienproduktion – Lernartefakte erarbeiten und Kompetenzen entwickeln. Medienproduktion: Online-Zeitschrift für Wissenschaft und Praxis (Oktober): 30–33. http://www2.tu-ilmenau.de/zsmp/Lernartefakte.   Weiterlesen

Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Abstract (2014): An Educational Framework for Content Sharing

Baumgartner, Peter, and Annett Zobel. 2015. “An Educational Framework for Content Sharing.” The IPSI BgD Transactions on Internet Research Multi-, Inter-, and Trans-Disciplinary Issues in Computer Science and Engineering. Special Issue: “Different Topics Require Different Portal Servers”. Guest Editor: Herman Maurer 10 (2): 48–52.   Weiterlesen

Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Abstract (2014): Lebendiges Lernen gestalten

Baumgartner, Peter und Ingrid Bergner. Lebendiges Lernen gestalten – 15 strukturelle Empfehlungen für didaktische Entwurfsmuster in Anlehnung an die Lebenseigenschaften von Christopher Alexander. In: Lernräume gestalten – Bildungskontexte vielfältig denken, 67:163–173. Medien in der Wissenschaft. Münster; New York: Waxmann.  
Weiterlesen

Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Neuauflage der Taxonomie

Aus Anlass zu den Arbeiten an der 2. Auflage der „Taxonomie von Unterrichtsmethoden“ habe ich mir wieder in verstärktem Maße Strategien überlegt, wie ich die in der „Taxonomie“ entwickelten Inhalte, stärker publikumswirksam machen kann. Rückmeldungen hat sich gezeigt, dass das Buch zu komplex geworden ist. Ich plane daher einerseits eine leichter verdauliche Anschlusspublikation (Arbeitstitel: „E-Learning: Didaktischer Mehrwert und Anwendungsszenarien“) und andererseits ein interaktives E-Learning Tutorial zum Didaktischen Design, das die in der Taxonomie dargelegten Ideen einem breiteren Publikum zugänglich machen sollen. Weiterlesen

Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kroatisch-Lexika im Internet

Diese Beitrag ist eine Artikelsammlung von Rezensionen zu zu Kroatisch-Lexika im Internet. Er ist ein Ergebnis meines Kroatien-Urlaubs 2014, wo ich – nach 25-jähriger Unterbrechung – einen zweiten Versuch mit dem Lernen der kroatischen Sprache begonnen habe. Zum Unterschied von damals, gibt es jetzt viele Ressourcen dazu im Internet. Ich war nicht nur überrascht, wie zahlreich und vielfältig diese Webseiten zum Kroatischen sind, sondern ganz besonders haben mich auch die dahinter stehenden Geschäftsmodelle interessiert. Ich plane diese Rezensionen durch Interviews mit den Webseiten-BetreiberInnen später noch (zu Fallstudien) auszubauen. Weiterlesen

Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Lebendiges Lernen gestalten

Im Rahmen der GMW-Konferenz halte ich heute ein Referat zum Artikel Lebendiges Lernen gestalten, den ich gemeinsam mit meiner Frau Ingrid Bergner geschrieben habe. Die Rückmeldungen der GutachterInnen haben gezeigt, dass der von uns diskutierte Zugang zum Thema Didaktik/E-Learning noch einigen Erklärungsbedarf hat. Ich habe mich daher bemüht den Foliensatz so anschaulich wie möglich zu gestalten. Weiterlesen

Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Zukunft von E-Learning

Normalerweise lehne ich Anfragen nach Interviews von Firmen oder externen – d.h. nicht bei mir Studierenden – aus zeitlichen Gründen ab. Im Rahmen einer schriftlichen Interviewanfrage von Lecturio.de habe ich da nun eine Ausnahme gemacht und Fragen (a) zu meiner Blogging-Geschichte und Blog-Motivation, (b) zu meinen Erfahrungen mit E-Learning an verschiedenen Universitäten, sowie (c ) zu zukünftigen Trends von E-Learning beantwortet. Weiterlesen

Verschlagwortet mit , , | 9 Kommentare

Social Video Learning für Führungskräfte

Player-Social-Video-Learning

Der Artikel verweist auf einen Erklär-Video von edubreak®CAMPUS – eine Online-Lernumgebung mit Schwerpunkt Social Video Learning für die Begleitung von reflexionsintensiven Blended Learning-Szenarien. edubreak®CAMPUS wird erfolgreich in der Ausbildung von Sporttrainern und Lehrern sowie Servicekräften und Managern eingesetzt. Er eignet sich besonders für die Weiterbildung nach dem Train-the-Trainer-Modell wo Sprache als zentrales Vermittlungsmedium alleine zu wenig ist. Weiterlesen

Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar