4. Writer’s Workshop im DokotrandInnen-Kolleg Life Long Learning (15.6.2013)

Gruppenbild LLL-Kolleg

Gruppenbild LLL-Kolleg: aufgenommen von Friedrich A. Ittner am 17.01.2013

Wie bereits in den letzten drei Jahren werden wir auch dieses Jahr wieder  beim Kremstermin des DokotrandInnen-Kollegs „Life Long Learning“ einen Writer’s Workshop abhalten.  Es wird – wie immer – der Samstag sein (15. Juni) und ist eine freiwillige Zusatzveranstaltung des Kollegs.

Das Ziel dieser Veranstaltung ist es, in einer vertrauensvollen Atmosphäre wertschätzendes Rückmeldung zu einem ausgewählten Texteil (ca. 10 Seiten) der Dissertation zu geben. Die Rückmeldungen sind sowohl formaler Art (Formulierungen, Zitierung etc.) als auch inhaltlicher Natur (Argumentationsgang, Folgerichtigkeit bzw. Schlüssigkeit etc.). Der Ablauf einer Schreibwerkstatt im LLL-Kolleg folgt einem von System, das von Richard Gabriel1 ausgearbeitet wurde und von der sogenannten „Pattern-Community“ für die Diskussion ihrer Kongress-Papers übernommen wurde. Das Buch ist vergriffen, aber als PDF online und kostenlos erhältlich (PDF-Icon, 2.4 MB).

Für die Organisation gibt es folgende Zeitplanung:

  1. Eine vorläufige Zusage wer mitmachen will bis Ende März 2013.
  2. Eine definitive Zusage bis 06. Mai. Das ist deswegen wichtig, weil es sinnvoll ist, dass wir bei der Gruppenbildung inhaltlich zusammengehörige Dissertationsthemen berücksichtigen können. Die Neu- bzw. Umorganisation in letzter Minute führte zu Improvisationen, die wir diesmal vermeiden wollen.
  3. Die Texte  müssen spätestens bis zum Montag 06. Mai 2013, 8 Uhr bei Frau DI Patricia Tüchler als PDF eingelangt sein.
  4. Suchen Sie sich für die Betreuung zwischen Ende März bis Ende April eine Person Ihres Vertrauen, mit der Sie Ihren Text bereits im Vorfeld besprechen.
  5. Die finale Gruppenbildung und Aussendung der Texte für die Gruppenmitglieder erfolgt noch in der ersten Maiwoche, voraussichtlich am Dienstag, den 07. Mai 2013. Wir werden dabei darauf achten, dass in jeder Gruppe zumindest eine Person mitmacht, die bereits Erfahrungen mit diesem Veranstaltungsformat gemacht hat.
  6. Alle Gruppenmitglieder lesen bis zum Writers Workshop am 15. Juni alle Texte der anderen Mitglieder ihrer Gruppe, zu der sie eingeteilt wurden.
  1. Gabriel, Richard P. 2002. Writers’ Workshops & the Work of Making Things: Patterns, Poetry… Addison Wesley. []

Flattr this!

Verschlagwortet mit , , . Bookmark the permalink.

2 Kommentare zu 4. Writer’s Workshop im DokotrandInnen-Kolleg Life Long Learning (15.6.2013)

  1. Sehr geehrter Prof. Dr. Baumgartner, liebe Organisatoren des Writer’s Workshop,

    ich möchte gern an dem Workshop teilnehmen, habe aber gerade erst begonnen im LLL-Kolleg zu studieren. Ich feile gerade an einem kleinen Vor-Exposé. Ich bin jetzt erst auf den Post gestoßen und frage mich, ob es überhaupt noch möglich ist, an der Veranstaltung teilzunehmen.

    Bis wann müsste ich denn einen Text einreichen? Ich denke nicht, dass ich einen Umfang von 10 Seiten realisieren kann, da ich bisher wirklich nur erste Recherchen angestellt habe.

    Freundliche Grüße,

    Andrea Lißner

    • Peter Baumgartner sagt:

      Ihr Paper muss nicht 10 Seiten haben, das ist als Maximum gedacht! Sie können auf jeden Fall teilnehmen, notfalls auch ohne eigenes Paper. Den Workshop empfehle ich sehr, es gab auch immer sehr positive Rückmeldungen der Studierenden 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.