Einführung in ANT

Wegen wiederholter Nachfragen habe ich die Inhalte der "Einführung in die Akteurs-Netwerk-Theorie" (ANT) als PDF zum Download bereit gestellt. Es handelt sich um eine adaptierte Fassung der Lesereise vom WS 2009/2010. Den interaktiven Kurs selbst gibt es jedoch leider nicht mehr online.

Buchcover von Bruno Latour: Reassembling the Social. An Introduction to the Actor Network Theory (ANTlass=
Bruno Latour: Reassembling the Social. An Introduction to the Actor Network Theory (ANT)

Im Wintersemester 2009/2010 habe ich eine Internet-Lesereise zu Bruno Latours Buch Reassembling the Social – An Introduction to Actor-Network-Theory (ANT) bzw. in der deutschen Version Eine neue Soziologie für eine neue Gesellschaft – zusammengestellt. Daraus ist dann ein kostenfreier Online-Kurs zur Akteur-Netzwerk-Theorie mit 13 Lektionen, 150 Lernstunden, 12 Quizzes mit insgesamt ca 120 Übungen, 3 Hausaufgaben, 13 Zertifikate und einem Badge-System entstanden.

Veraltete Infrastruktur

Ich habe damals dazu ein Set von WordPress Plugins rund um das WordPress-Learn-Management-Sysem Namaste-LMS benutzt, das ich heute nicht mehr benutze. Abgesehen davon, dass ich die PRO-Versionen nutze, die damals mein Department an der Donau-Universität Krems finanzierte, hatte der ANT-Kurs einige organisatorische/technische Nachteile:

  • Er verlangte eine Anmeldung auf meinem Weblog, um den Lernfortschritt für die Bewertung und Vergabe von Badges nachvollziehen zu können. Das war nicht immer gewünscht; insbesondere auch deshalb weil es ja für Außenstehende keine Studien-Anerkennung an meiner Universität gab.
  • Ich musste wegen vieler professineller Optionen die nicht kostenlosen PRO-Versionen nutzen, die damals mein Department an der Donau-Universität Krems (heute: Universität für Weiterbildung Krems) finanzierte.
  • Die vielen aktiven Plugins des LMS führten zu einer enormen Verschlechterung der Performance auf meinem gesamten Weblog.

Trotz dieser – vom heutigen Standpunkt aus gesehen – veralteten Infrastruktur war das ANT-Experiment (= ein LMS innerhalb von WordPress zu betreiben) lehrreich und daher aus meiner Sicht auch erfolgreich.

Inhalte weiterhin nachgefragt

Ganz unabhängig jedoch von der Realisierung des Online-Kurses hat es eine ständiges Interesse und Nachfrage nach den Inhalten (der Erläuterung des zentralen Werkes von Bruno Latour) gegeben. Meine zwischenzeitliche Lösung – die Quizzes ohne Anmeldung (und daher auch ohne Fortschritssrückmeldung) online zu stellen, wurde in der Zwischenzeit mit der Deinstallation der Namaste-Plugins ebenfalls obsolet.

Immer wieder wenn Anfragen kommen, überlege ich mir, ob ich diesen Kurs nicht wieder beleben sollte. Heute würde ich natürlich die interaktiven Sequenzen mit dem didaktisch ausgereiften Modulen von H5P umsetzen. Aber nach kurzem Nachdenken ist dieser enthusiastische Anflug gleich wieder vorbei: Zu viel Arbeit bei gleichzeitig zu geringem Lernergebnis (und Spassfaktor) für mich persönlich. Ich habe ja meisten H5P-Module bereits hier in diesem Weblog ausführlich beschrieben und analysiert bzw. auch in Fallstudien umgesetzt. Da bräuchte ich schon eine zusätzliche Motivation (z.B. Lehrauftrag mit Einbindung des Kurses in ein Curriculum oder Projekt mit einer konkreten Zielgruppe) um die Inhalte didaktische neu aufzusetzen.

Ich habe daher nach einem weniger arbeitsintensiven Weg gesucht, um den interessierenden Anfragen trotzdem zu entsprechen. Aus diesem Grund hatte ich schon früher die usprüngliche Lesereise – sie dauerte von 12.10.2009 bis 21.02.2010 und war noch in meinem Plone-Weblog geschrieben – inklusive der damaligen Diskussionbeiträge als PDF archiviert. Obwohl ein alter Text, haben mich LeserInnen meines Blog immer wieder darauf hingewiesen, wie wertvoll diese damaligen Diskussionen zum Verständnis der Actor-Network-Theory (ANT) sind.

PDF-Download

Beschaffen Sie sich das Buch!

Buchcover: Bruno Latour: Eine Soziologie für eine neue Gesellschaft. Hardcover-Ausgabe bei Suhrkamp
Buchcover: Bruno Latour: Eine Soziologie für eine neue Gesellschaft. (Hardcover, Suhrkamp)
Buchcover: Bruno Latour: Eine Soziologie für eine neue Gesellschaft. Neuere Taschenbuchausgabe bei Suhrkamp
Bruno Latour: Eine Soziologie für eine neue Gesellschaft. (Taschenbuchausgabe Suhrkamp)

Der PDF-Text führt in die Gedankenwelt von Bruno Latour ein. Dies geschieht an Hand seines Buches „Eine neue Soziologie für eine neue Gesellschaft“. Ich empfehle daher die betreffenden Kapiteln zu den jeweiligen Lektionen parallel (vorher oder nachher) zu lesen.

Der ANT-Text bezieht sich in seinen Zitaten und Seitenangaben überwiegend auf die deutsche Hardcover-Version (linkes Bild). Manchmal habe ich auch die Seitenangaben der englischen Version angegeben, das habe ich dann aber ausdrücklich erwähnt.

Sie können statt dem Herunterladen des PDFs auch die einzelnen Kapiteln hier auf meinem Weblog online lesen. Entweder im PDF-Browser oben oder als jeweils eigenständige Blog-Artikel. Bedenken Sie jedoch bitte, dass die internen Links (und wohl auch manche externen Verweise) nicht mehr funktionieren.

Inhaltsverzeichnis und Links zu den einzelnen Kapiteln

  • Latour-01 - Was ist Actors-Network-Theorie (ANT)?
  • Latour-02 - Einleitung: Der Ansatz von ANT hat radikale Konsequenzen für die Sozialforschung.
  • Latour-03 - Einige Begriffsklärungen: versammeln (to assemble), Koextensiv, Metamorphose und Oxymoron.
  • Latour-04 - Erste Quelle der Unbestimmtheit bzw. der Unschärfe jeder sozialwissenschaftlicher Untersuchung: Keine Gruppen nur Gruppenbildungen (S.50-75).
  • Latour-05 - Zweite Quelle der Unbestimmtheit: Handeln wird aufgehoben (S. 76-108).
  • Latour-06 - Was bedeutet es, dass Handeln nicht lokalisierbar, verschoben, verlagert, dislokal ist? Ein Beispiel zur Illustration.
  • Latour-07 - Dritte Quelle der Unbestimmtheit: Welche Aktion für welche Objekte? Wer ist alles Handlungsträger (Aktant)? (S. 109-149).
  • Latour-08 - Vierte Quelle der Unbestimmtheit: Unbestreitbare Tatsachen versus umstrittene Tatsachen (S.150-210).
  • Latour-09 - Fünfte Quelle der Unbestimmtheit: Das Verfassen riskanter Berichte (S. 211-243).
  • Latour-10 - Was tun mit der Akteur-Netzwerk-Theorie? (Zwischenspiel in Form eines Dialogs): S. 244-271.
  • Latour-11 - Einführung in Teil II: "Warum das Soziale so schwer nachzuzeichnen ist" und "Wie kann man das Soziale flach halten?" (S.275-298).
  • Latour-12 - Erster Schritt: Das Globale lokalisieren (S.299-328).
  • Latour-13 - Zweiter Schritt. Das Lokale neu verteilen (S. 329-377).
  • Latour-14 - Dritter Schritt: Orte verknüpfen (378-423).
  • Latour-15 - Schluss: Von der Gesellschaft zum Kollektiv – Kann das Soziale neu versammelt werden? (S. 424-451)

Eine Antwort auf „Einführung in ANT“

Vielen Dank für das Teilen der PDFs. Gerade heute ist mir das Latour-Buch aus meinem Bücherregal förmlich in die Hände gefallen. Es war zwischen Reisebücher geraten… Das ist zwar nicht ganz falsch, denn ich hatte mit deinem ANT-Kurs eine Lesereise begonnen, die ich leider nicht vollendet hatte. Sehr gerne nehme ich diesen Weg wieder auf!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Captcha loading...

%d Bloggern gefällt das: