H5P Drag and Drop

H5P Modul:

Drag and Drop

Lernende bewegen Text- oder Bildobjekte, um logische Verknüpfungen und inhaltliche Zusammenhänge zu visualisieren. Alle Arten von Relationen sind möglich: eins-zu-eins, eins-zu-viele, viele-zu-eins und viele-zu-viele.

Bild von PIRO4D auf Pixabay

Logo: Fill in the Blanks
Logo: Fill in the Blanks

    Drag and Drop hat meiner Ansicht nach einen unglücklichen Namen. Auch bei Drag the Words wird nämlich „gezogen und fallen gelassen“. Der Unterschied besteht darin, dass es bei Drag and Drop einen visuellen Zusammenhang gibt.

    Weiterlesen
Veröffentlicht unter Lehr-/Lern-/Werkzeug | Verschlagwortet mit , , | Schreiben Sie einen Kommentar

H5P Drag the Words

H5P Modul:

Drag the Words

Nach „Fill in the Blanks“ und „Advanced Fill the Blanks“ eine weitere Lückentext-Aufgabe. Lernende ziehen Felder mit den fehlenden Textstücken auf die Leerstellen in den Sätzen.

Bild von LaKePhoto auf Pixabay

Zum Unterschied von den beiden bisher beschriebenen Lückentext-Aufgaben sehen Lernende bei Drag the Words alle fehlenden Textstücke gleichzeitig vor sich auf dem Bildschirm. Sie können aus diesem „Reservoir“ die ihnen passenden Wörter auswählen und in die Lücke schieben (Drag & Drop). In H5P gibt es somit nicht – wie ich früher geschrieben habe – zwei, sondern drei Lückentext-Module:

Logo: Drag the Words
Logo: Drag the Words

 

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Lehr-/Lern-/Werkzeug | Verschlagwortet mit , , | Schreiben Sie einen Kommentar

H5P Advanced Fill the Blanks

H5P Modul:

Advanced Fill the Blanks

Aufgaben bzw. Übungen mit fehlenden Testpassagen. Bei falschen Antworten bekommen Lernende adäquate Rückmeldungen und Hilfestellungen. Neben Freitext-Lücken gibt es auch die Variante, dass Lernende die Antwort über eine Dropdown-Menü auswählen.

Bild von Greg Montani auf Pixabay

Lückentext-Aufgaben sind eine wichtige Übungsform. Sie eignen sich für sinnverstehendes Lesen von Sachtexten zu üben und fördern das Sprachverständnis. Leerstellen auszufüllen kann aber auch helfen Fachausdrücke zu erinnern oder – bei entsprechenden Übungseinstellungen – auch zu lernen. In H5P gibt es zwei Lückentext-Module:

Logo: Advanced Fill the Blanks
Logo: Advanced Fill the Blanks

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Lehr-/Lern-/Werkzeug | Verschlagwortet mit , , , | Schreiben Sie einen Kommentar

H5P Fill in the Blanks

H5P Modul: Fill in the Blanks

Lückentext-Aufgaben: Lernende ergänzen fehlende Textpassagen. Gut geeignet, um Sachtexte sinnverstehend zu lesen, Sprachverständnis zu fördern und Fachausdrücke zu erinnern oder auch zu lernen.

Bild via pngimg.com (CC 4.0: BY-NC)

Lückentext-Übungen sind weit verbreitet und gehören zum Grundrepertoire vieler Programme und Aufgabensammlungen. In H5P gibt es gleich zwei Module dazu Fill in the Blanks und Advanced Fill the Blanks.

Logo: Fill in the Blanks
Logo: Fill in the Blanks

Wiederum diskutiere ich hier vor allem didaktische Möglichkeiten und daher kann dieser Text hier How-To Tutorials nicht ersetzen.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Lehr-/Lern-/Werkzeug | Verschlagwortet mit , , | Schreiben Sie einen Kommentar

H5P Modul: Accordion

H5P Modul: Accordion

Überschriften mit vertikal aufklappbaren Text: Lernende entscheiden, welche Kopfzeilen sie sich genauer ansehen möchten. Gut geeignet, um sich einen Überblick zu verschaffen und bei Interesse die detaillierten Erklärungen zu lesen.

Photo via Good Free Photos

Mit diesem Beitrag setze ich meine Überlegungen zur didaktischen Nutzung von H5P-Modulen fort. Ich plane eine Serie von unregelmäßig aufeinander folgenden Beiträgen. Mein Ziel ist dabei aber nicht ein (weiteres) umfassendes Tutorial. Vielmehr werde ich auf didaktische Fragestellungen fokussieren und die Einstellungsoptionen von H5P Modulen unter einem pädagogischen Blickwinkel beleuchten.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Lehr-/Lern-/Werkzeug | Verschlagwortet mit , , | 7 Kommentare

H5P Modul: Interactive Video

Für mein Buchprojekt Exercises for ‘Introduction to The New Statistics’ entwickle ich die meisten Übungen mit H5P. H5P steht für „HTML5 Package“ und ist eine freie Open Source Software zum Erstellen interaktiver webbasierter Übungen.

Am Beispiel des Moduls „Interactive Video“ zeige ich, welche Einstellungen zu treffen sind, dass Lernende die größtmögliche Freiheit in der Steuerung ihres Lernprozesses haben. Ich gehe dabei davon aus, dass die Nutzung und Erstellung interaktiver Videos mit H5P soweit bekannt ist (siehe dazu das Interactive Video Tutorial). Was also folgt ist keine Einführung in die Bedienung, sondern didaktische Überlegungen zu den verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Lehr-/Lern-/Werkzeug | Verschlagwortet mit , , | 2 Kommentare

Ausschreibungen: Qualität beurteilen – aber wie?

Judging quality is not robotically

rational; it is emotional, cognitive,

and social, too.

Lamont, M. (2009). How Professors Think: Inside the Curious World of Academic Judgment (1st ed.). Harvard Univ Pr.

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Über 3 Jahrzehnte habe ich nun bereits bei der Begutachtung von Projekteinreichungen mitgeholfen. Meistens waren es hochschuldidaktische Themen, die sich mit der Entwicklung und Umsetzung von eLearning Arrangement beschäftigt haben. In den letzten Jahren hat sich der Fokus stärker auf Unterrichtskonzepte zu Big Data/KI verschoben. Unabhängig von den fachlichen Inhalten sind die formalen Abläufe für viele Ausschreibungen sehr ähnlich.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Forschung | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Bilder für das Web komprimieren

Wenn Sie häufig Bilder auf Webseiten hochladen, dann sollten Sie sich imagecompressor.com mal anschauen. Es ist ein kostenloses Webservice, das PNG- oder JPG-Bilder (fast) verlustfrei bis zu 80% von ihrer ursprünglichen Größe komprimiert.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Webservice | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare

Gedankensplitter: Neues Artikelkonzept

Open Science Taxonomy

In letzter Zeit ist es sehr still um Gedankensplitter geworden. Das liegt an meinen neuen – immer noch im Aufbau befindlichen Forschungs-schwerpunkt zu Open Science- bzw. Data Science Education. Dafür habe ich einen eigenen englischen Blog Open Science Education eingerichtet.

Welche Inhalte gehören in welches Blog? Und warum hat sich in beiden Blogs bisher wenig getan? Nachfolgend der aktuelle Stand meiner Überlegungen, wie ich mir in Zukunft eine stärkere Publikationstätigkeit und das Zusammenspiel der beiden Blogs vorstelle.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Persönliches, Weblog | Verschlagwortet mit , | Schreiben Sie einen Kommentar

Kindle Anmerkungen weiter verarbeiten

Wie bekomme ich meine Hervorhebungen und Anmerkungen aus Kindle heraus, damit ich sie weiter verarbeiten kann?

Dieser Artikel beschreibt verschiedene Möglichkeiten, wie Sie Hervorhebungen und Anmerkungen aus Ihren Kindle eBooks weiter verwenden können. Ich beschreibe verschiedene Varianten: Export aus dem Kindle-Gerät, Export aus der Amazon-Website inklusive Nutzung verschiedener Apps, Weiterverarbeitung mit clippings.io – einem speziell dafür entwickelten Webservice und die Umwandlung der proprietären Kindle-Formate in das offene ePUB Format.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter App, Lehr-/Lern-/Werkzeug | Verschlagwortet mit , , , | Schreiben Sie einen Kommentar

Google Chrome Ade – Brave Browser ist schneller und sicherer

Ein neues Fenster im meinem Brave Browser. Das Motiv des Hintergrunds wechselt bei weiteren neuen Tabs. Die anderen Infos auf der Seite (Geblockte Werbung, HTTPS-Aufwertungen, eingesparte Zeit und die Brave Awards werde im Artikel erklärt.

Seit einiger Zeit habe ich damit begonnen mich mehr um Fragen der Sicherheit und des Datenschutzes im Internet zu kümmern. Bisher hatte ich dieses Thema sträflichst vernachlässigt. Ironischerweise bin ich über Kriminalromane zu diesem Thema sensibilisert worden 🙄: Die Krimis von Barry Eisler, der selbst 3 Jahre für die CIA gearbeitet hat, sind extrem gut recherchiert und dokumentieren im Anhang, welche realen Ereignisse als Hintergrundmaterial verwendet wurden. (Wer sich gern über alle Arten von Lesestoff mit mir austauschen möchte, kann mich gerne auf Goodreads.com besuchen.)

Die weitest gehende Änderung in meinem Online-Verhalten ist es wohl, dass ich mich schrittweise aus den Google Fängen lösen möchte. Da war es ein erster Schritt nach Alternativen für Google Chrome zu suchen. Und mit Brave bin ich schließlich dann auch fündig geworden.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Datenschutz, Lehr-/Lern-/Werkzeug, Persönliches | Verschlagwortet mit , , , | Schreiben Sie einen Kommentar

Landing Page überarbeitet

Screenshot meiner Landing Page
Bildschirmfoto von meiner „Landing Page“

Ich habe bereits voriges Jahr eine Webseite angelegt, wo ich auf alle meine Webpräsenzen verlinke. Heute habe ich diese Landing Page, die eine Startseite zu allen meinen Internetauftritten darstellt, ergänzt und textlich komplett überarbeitet. (https://www.peter-baumgartner.net/)

Diese Überarbeitung der englischen Texte meiner Landing Page war in zweifacher Hinsicht interessant:

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Weblog | Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare

Gedankensplitter DSGVO konform

Gedankensplitter verwendet neues Theme und ist nun konform mit der DSGVO

Heute habe ich endlich den letzten Schritt gemacht, der mir noch gefehlt hat, damit Gedankensplitter mit der DSGVO konform ist: Es gibt jetzt auch die Möglichkeit bei Kommentaren zu entscheiden, ob Name, E-Mail und Website im Browser gespeichert werden sollen. Diese Änderung hat mir viel Kopfzerbrechen verursacht, weil sie größere Eingriffe in meine adaptierte WordPress-Vorlage (Theme) erfordert hätte.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Persönliches, Weblog | Verschlagwortet mit | Schreiben Sie einen Kommentar

ZoteroBib = Zotero für gelegentliche Nutzung

Billschirmfoto von der zoterobib-Startseite

Der Beitrag stellt ZoteroBib vor, ein neues Werkzeug für (gelegentliches) wissenschaftliches Arbeiten. Es ist – wie der Name schon sagt – aus der Zotero-Schmiede. Zum Unterschied von Zotero braucht es aber weder Regristrierung noch das Herunterladen von Browser-spezifischen Erweiterungen.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Lehr-/Lern-/Werkzeug, Lehre/Studium | Verschlagwortet mit | 2 Kommentare

Prezis vertonen – Erfahrungsbericht

Prezi vertonen

In diesem Beitrag berichte ich über meine Erfahrungen bei der Vertonung von Prezis. Einige Vereinfachungen im Arbeitsablauf und die Nutzung von Tastaturkürzel summierten sich zu einer großen Zeitersparnis. Der Beitrag berichtet nicht über Wunderdinge, sondern bloß von einer Folge von optimierten Arbeitsschritten. Meine Erfahrungen mögen für Vertonungs-ProfessionalistInnen trivial erscheinen, aber Ungeübten Leuten, wie mir, können Sie eine Menge Zeit ersparen.

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Lehr-/Lern-/Werkzeug, Tutorial | Schreiben Sie einen Kommentar