EuroPLOT: Überzeugende Lerninhalte erstellen

Es passt zu meiner kommenden Buchpublikation inhaltlich sehr gut, dass ich auch an einem EU-Projekt beteiligt bin, das sich mit der Entwicklung eines didaktischen Rahmenmodells beschäftigt. In dem Projekt arbeiten wir daran, die von J.B. Fogg ausgearbeiteten Prinzipien des "Persuasive Designs" auf die Didaktik zu übertragen. In unserem Part überlegen wir – Erich Herber, Reinhard Bauer und ich – wie wir dazu den Muster-Ansatz von Christopher Alexander nutzen können.

Es passt zu meiner kommenden Buchpublikation inhaltlich sehr gut, dass ich auch an einem EU-Projekt beteiligt bin, das sich mit der Entwicklung eines didaktischen Rahmenmodells beschäftigt. In dem Projekt arbeiten wir daran, die von J.B. Fogg ausgearbeiteten Prinzipien des „Persuasive Designs“ auf die Didaktik zu übertragen. In unserem Part überlegen wir – Erich Herber, Reinhard Bauer und ich – wie wir dazu den Muster-Ansatz von Christopher Alexander nutzen können.

Patterns Everywhere…

Seit wir in unserem Department die anfängliche Skepsis zum Musteransatz von Christoper Alexander überwunden haben, spielen didaktische Muster in all unseren Aktivitäten eine große Rolle. Vor allem durch Reinhard Bauer, der sich im Rahmen seiner Dissertation intensiv mit dem Muster-Ansatz beschäftigt, sind wir immer stärker in die sogenannte „Pattern-Community“ involviert. Im Zentrum des Ansatzes steht ein von Christopher Alexander für die Architektur entwickeltes Beschreibungsformat, das unter den Namen „didaktische Entwurfsmuster“ zunehmend auch für die Pädagogik genutzt wird. Es gibt dazu ein Material inkl. einer Liste von eigenen Veröffentlichungen zum Download.

Persuasive Learning Design

Erich Herber hat zum Zusammenhang für die DeLFI-Tagung 2011 ein Poster eingereicht, das die Grundlinie des Projekts darstellt. Wir entwickeln dabei ein didaktisches Rahmenmodell (Learning Design Framework), das die Zusammenhänge zwischen persuasiven („überzeugenden“) und didaktischen Prinzipien erklärt aber auch neue Designansätze entwickelt, die von Content DesignerInnen beider Entwicklung persuasiver Lerninhalte (Persuasive Learning Objects) herangezogen werden können. Siehe dazu genauer auch die EuroPLOT Website (PLOT steht für Persuasive Learning Object & Technology). Wir lehnen uns dabei an die Prinzipien von J.B. Fogg an und versuchen sie für die Didaktik nutzbar zu machen. Einen kurzen Überblick über unsere Ziele finden Sie im Poster und den begleitenden Text dazu, den Erich Herber verfasst hat und auf der Tagung vorstellen wird.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha loading...