Microlearning Conference 7.0

Die 7. International Microlearning Conference findet vom 26.-27. September 2013 zum ersten Mal in direkter Kooperation mit der Donau-Universität Krems bzw. mit meinem Department statt. Über die inhaltlichen Gründe, warum ich mich besonders freue, dass diese Konferenz nun in Kooperation mit meiner Universität bzw. meinem Department stattfindet, erfahren Sie in meinem Blogbeitrag Microlearning – Vier didaktische Herausforderungen.

Die Kooperation hat auch zur Folge, dass die Konferenz von ihrem bisherigen Ort an der Universität Innsbruck nach Krems umsiedelt.  Um für eine entsprechende Forschungsatmosphäre zu sorgen, haben wir Räumlichkeiten in Stift Göttweig angemietet. Wir erwarten TeilnehmerInnen und Vortragende aus der ganzen Welt und freuen uns bereits jetzt Zusagen aus Europa, Nordamerika, Australien, Japan und Afrika erhalten zu haben.

Dieses englischsprachige Konferenz beschäftigt sich dieses Mal mit dem Thema „MicroLearning and Mobile Learning Outcomes: Mobile Learning Strategies and Measuring Effectiveness“. Bei Gesprächen, Multi-Session-Workshops und Welt-Cafés wird auf die aktuellen Forschungsergebnisse und Erkenntnisse durch die Nutzung von Technologien bei der Gestaltung von effektiven Lernumgebungen eingegangen.

Micorlearning Conference

Micorlearning Conference

Auf folgende Schwerpunkte fokusiert sich diese Weltkonferenz:

  • Wie wird mobiles Lernen einfach, angenehm und nachhaltig.
  • Messung von Lernergenissen und Optimierung der Nutzung der Technologie.
  • Design von spezifischen Lernzielen, Nutzerzufriedenheit, Aktzeptanz und positive Motivation.
  • Steigerung der Effektivität bei der Erreichung der Lernzeile und Rückgewinnung der Investition in die Bildung.
  • Auswirkungen des mobilen Lernene auf anderer Formen des e-Learnings.
  • Wirksame Integration von Handys in Lernumgebungen und Blended-Learning Programmen.

Wir freuen uns über Ihre Beiträge

Ich lade alle WissenschafterInnen herzlich ein Beiträge einzureichen:

  • Forschungsarbeiten, die im Plenum vorgestellt werden (8-10 Seiten)
  • Projektberichte (ca. 4-6 Seiten)
  • Kurze Demonstrationen (Beschreibung von 2 Seiten)

Die Einreichfrist für Abstracts und Proposals, Projektberichte und kurze Demonstrationen ist der 30. Juli 2013. Die Benachrichtigung der AutorInnen erfolgt bis zum 15. August 2013. Bis 10. September 2013 sind dann die Endversionen der Papers und Posters abzugeben.

Die Liste der nationalen und internationalen Vortragenden ist lang

Ich freue mich gemeinsam mit vielen nationalen und internationalen KollegInnen als Vortragender bei diesem Event teilnehmen zu können.

  • Prof. DDr. Peter A. Bruck – Researcher Research Studios Austria FG
  • Drin. Martina Roth – Sr. Director Global Strategy, Research and Policy; Corporate Affairs Group, Intel Corporation, USA
  • Drin. Diana Laurillard – London Knowledge Lab Institute of Education London, UK (tbc)
  • Dr. Adele Botha – CSIR Meraka, Principal Researcher, Future Networks and Mobile Research, South Africa (tbc)
  • Profin. Dr. Gabriele Kotsis – Vice Rector Research, Head of Institute of Telecooperation, Johannes Kepler University, Linz
  • MSc. Manuela Vogler – Research Studio MINE – Mobile KnowledgeLab – Linz, Research Studios Austria FG
  • Dr. Madanmohan Rao – Research Director Asian Media Information and
  • Communication centre (AMIC), India
  • Prof. Paul Bacsich – Research Director and Senior Consultant Sero Consulting Ltd, UK

Außerdem habe ich als Mitveranstalter weitere Personen angefragt und zum Teil auch bereits die Zusage bekommen:

  • Prof. Rolf Schulmeister – Universität Hamburg, Zentrum für Hochschul- und Weiterbildung (angefragt),
  • Profin. Isa Jahnke – Umeå University, Department of Applied Educational Science, Interactive Media and Learning (zugesagt)
  • Prof. Reinhold Behringer – Leeds Metropolitan University, Faculty of Arts, Environment and Technology (zugesagt)

Organisation der Konferenz

Die Konferenz selbst wird von Michael Sedlaczek (Research Studios Austria, conference@microlearning.org) organisiert.

Microlearning 7.0 diskutiert die Konsequenzen und Lösungen für Corporate Training, Bildungseinrichtungen und lebenslanges Lernen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in
Krems bzw. Stift Göttweig!

Anhang

7th Microlearning Conference – Programme and Call for Paper (September 26-27th., 2013: Stift Göttweig, Lower Austria near Krems)
Titel: 7. Microlearning Conference (721 clicks)
Beschriftung: 7th Microlearning Conference – Programme and Call for Paper (September 26-27th., 2013: Stift Göttweig, Lower Austria near Krems)
Dateiname: microlearning-conference-7.pdf
Dateigröße: 2 MB

Flattr this!

Verschlagwortet mit , . Bookmark the permalink.

Ein Kommentar zu Microlearning Conference 7.0

  1. Ich habe es zu „Microlearning“ ueber einen Umweg gefunden: ohne diesen Begriff zu kennen, habe ich angefangen eine Webapplikation zu bauen, die kleine Einheiten zum Lernen bereitstellt. Spaeter habe ich mich gefreut, einen Artikel auf Wikipedia zu finden, der meine Idee so treffend beschrieben hat.

    Noch mehr war ich erfreut diesen Blogpost zu finden: es gibt sogar eine Konferenz dafuer!

    Wenn ich bis dahin einen brauchbaren Prototyp habe und hoffentlich etwas aus meiner Erfahrung beitragen kann, werde ich versuchen auch teilzunehmen.

    Viele Grusse aus London,
    Waldemar Pross

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.