Monika Kil an die DUK berufen

Endlich ist es soweit! Frau PD Dr. Monika Kil wurde als Universitätsprofessorin für Weiterbildungsforschung und Bildungsmanagement an die Donau-Universität Krems berufen. Damit ist die von mir geleitete Berufungskommission zu einem positiven Abschluss gekommen. Die neue Kollegin wird mit 1. Jänner 2013 ihren Dienst antreten und dann auch die Leitung des Departments für Weiterbildungsforschung und Bildungsmanagement übernehmen.

Monika Kil auf der LQ-Netzwerkkonferenz 2008
Monika Kil auf der LQ-Netzwerkkonferenz 2008 (http://www.artset-lqw.de/cms/index.php?id=161)

Endlich ist es soweit! Frau PD Dr. Monika Kil wurde als Universitätsprofessorin für Weiterbildungsforschung und Bildungsmanagement an die Donau-Universität Krems berufen. Damit ist die von mir geleitete Berufungskommission zu einem positiven Abschluss gekommen. Die neue Kollegin wird mit 1. Jänner 2013 ihren Dienst antreten und dann auch die Leitung des Departments für Weiterbildungsforschung und Bildungsmanagement übernehmen.

Ich muss gestehen, dass ich mich wahnsinnig freue! Mit Frau Monika Kil (siehe aber vor allem auch ihre persönliche Homepage) wurde eine international anerkannte Persönlichkeit an die Fakultät für Bildung, Kunst und Architektur berufen. Sie studierte
Erziehungswissenschaft und Organisationspsychologie an der Universität
Dortmund und erhielt die Venia Legendi für das Fach „Erziehungswissenschaft unter besonderer Berücksichtigung von Erwachsenen-/Weiterbildung und empirischer Bildungsforschung“.

Monika Kil ist derzeit Privatdozentin an der Fakultät für Bildungswissenschaften der
Universität Duisburg-Essen und Abteilungsleiterin des Forschungs- und
Entwicklungszentrums am Deutschen Institut für Erwachsenenbildung
Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen in Bonn. Neben ihrer inhaltlichen Expertise glaube ich, dass sie ihre exzellente Kompetenzen auch in den für die DUK so wichtigen Qualifikationen im Managementbereich und in der Drittmittel-Akquise erfolgreich einbringen wird.

Und so ganz nebenbei gibt es (für mich persönlich ;-[/efn_note] noch zwei weitere wesentliche Vorteile:

  1. Ich bekomme eine Kollegin an die Fakultät mit der ich auf gleicher Augenhöhe den inhaltlichen Diskurs führen kann. Frau Kil ist über die geplanten Änderungen zum LLL-Forschungscluster bereits vollständig informiert und wurde von mir – als sich die Berufungsverhandlungen zu ihrem Ende neigten – auch bereits in wichtige, die Zukunft des Weiterbildungsdepartment betreffende Entscheidungen, eingebunden.
  2. Monika Kil wird sofort mit ihrem Dienstantritt auch gleich die Leitung des Departments für Weiterbildungsforschung und Bildungsmanagement übernehmen. Ich erhoffe mir natürlich damit eine Arbeitserleichterung – insbesondere im Bereich des Managements – und damit auch die Möglichkeit wieder stärker in der Forschung aktiv zu werden.

Ein wichtiger Termin wird der 13. März 2013 Nachmittag sein: An diesem Tag laden wir am Beispiel der Aktivitäten des LLL-Forschungsclusters alle Interessierten ein, sich über unsere Fakultät für Bildung, Kunst und Architektur zu informieren. Frau Kil wird in diesem Rahmen ihre Antrittsvorlesung halten. Die Veranstaltung wird in den Räumlichkeiten von Stift Göttweig stattfinden. Nähere Infos wird es natürlich noch zeitgerecht auf diesen Seiten geben.

Von Peter Baumgartner

Seit mehr als 30 Jahren treiben mich die Themen eLearning/Blended Learning und (Hochschul)-Didaktik um. Als Universitätsprofessor hat sich dieses Interesse in 13 Bücher, knapp über 200 Artikel und 20 betreuten Dissertationen niedergeschlagen. Jetzt in der Pension beschäftige ich mich zunehmend auch mit Open Science und Data Science Education.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha loading...