H5P Summary – Inhalte interaktiv zusammenfassen

Mit H5P Summary lassen sich Inhalte interaktiv wiederholen und zusammenfassen. Aus einer Auswahlliste (ähnlich einer Single-Choice-Aufgabe) wird die richtige Option gewählt. Alle richtigen Antworten werden Schritt für Schritt aufgelistet und ergeben eine Zusammenfassung.

h5p summary icon

Mit H5P Summary lassen sich Inhalte interaktiv wiederholen und zusammenfassen. Aus einer Auswahlliste (ähnlich einer Single-Choice-Aufgabe) wird die richtige Option gewählt. Alle richtigen Antworten werden Schritt für Schritt aufgelistet und ergeben – bei einer geschickten Zusammenstellung der Fragen – eine inhaltliche Zusammenfassung.

Wie funktioniert H5P Summary?

Das H5P Summary Modul wird typischerweise am Ende einer Lektion für eine zusammenfassende Wiederholung verwendet. Jeder einzelne richtig ausgewählte Aussage wird am oberen Übungsrand gesammelt. Bei geschickter Wahl und Reihenfolge der Aussagen entsteht dadurch – nach und nach – eine Abriss des gelernten Inhalts. Es wird Lernenden unmittelbar rückgemeldet ob die Antwort richtig oder falsch war. Bei falscher Wahl, muss dann aus der verbleibenden Auswahl gewählt werden.

Individuell Rückmeldungen für einzelne Antwortvorgaben sind jedoch bei einer H5P Summary-Aufgabe nicht möglich. Allerdings kann für jeden einzelnen Satz von Aussagen, eine Hilfetext (Tipp) vorgesehen werden. Auch eine abschließende Bewertung der erreichten Punktezahl („Grading“) mit Feedback ist möglich.

H5P Summary-Beispiele

H5P Summary als Zusammenfassung

Die prinzipielle Funktionsweise von H5P Summary zeigt am Besten ein Beispiel: Ich habe als Zusammenfassung einige Inhalte aus den bisher beschriebenen H5P-Modulen entnommen.

Bei der nachfolgende Übung habe ich auf eine Bewertung/Benotung mit allgemeinem Feedback verzichtet. Ich finde, dass für eine zusammenfassende Abschlussaufgabe eine summarische Benotung nicht immer notwendig/sinnvoll ist. Da eignet sich meiner Meinung nach ein Fragenset (H5P Question Set) – wo natürlich auch eine H5P Summary eingebaut werden kann – besser.

In der letzten Abfrage bei der nachfolgenden H5P Summary-Übung zeige ich wie sich ein Hinweis (Tipp) für die Lernenden darstellt.

H5P Summary zum Ordnen von Sätzen

H5P hat derzeit noch keinen Modul zum Ordnen von Sätzen. Das ist sehr schade, weil damit procedural knowledge, d.h. Wissen über die Reihenfolge von Abläufen, nicht geübt werden kann.

In einem Forumsbeitrag schlägt Oliver Tacke vor, den Übungsmodul „Drag & Drop“ als Abhilfe zu nutzen.1 Das ist keine schlechte Idee und ich habe das auch gleich probiert:

Allerdings habe ich zwei Nachteile bemerkt:

  • Die Reihenfolge der einzuordnenden Sätze bleibt immer gleich. Damit wird eine Wiederholung wenig sinnvoll: Lernende merken sich die Bewegung der Hand, mit der sie die Objekte in die Ablageflächen schieben.
  • Vor allem aber ist die Übung recht aufwändig zu erstellen. Es müssen grafisch die Ablageflächen und die dazu gehörigen Satz-Objekte erstellt werden.

Ich verwende daher als Abhilfe für das Ordnen von Sätzen lieber eine zweckentfremdete Version von H5P Summary. Ich beginne damit, dass ich zuerst alle Schritte aus Aussagen aufliste. Wenn Lernende den ersten Schritt, bzw. die erste Phase richtig auswählen, präsentierte ich im nächsten Set von Aussagen, wiederum alle Sätze – mit Ausnahme der bereits richtigen Auswahl.

Es ist wie „Drag & Drop“ ebenfalls keine ideale Abhilfe, weil nur inkrementelles Feedback möglich ist: Immer wenn von einem Set von Aussagen der richtige Satz ausgewählt wird, verringern sich im nächsten Set die Auswahlmöglichkeiten. Eine Rückmeldung, die erst nach Zusammenstellung aller Aussagen in die richtige Reihenfolge erfolgt, ist damit leider nicht möglich.

Zusammenfassung

Im Artikel zeige ich eine prototypische Verwendung einer H5P Summary-Aufgabe. Sie ist ein einfaches – aber sehr wirksames – Mittel um am Ende einer Übungseinheit die gelernten Inhalte zusammen zu fassen. Ähnlich wie bei einer Single-Choice-Aufgabe wird aus einer Reihe von Aussagen, die richtige ausgewählt. Zum Unterschied von Single-Choice gibt es jedoch keine eigene Fragestellung am Beginn der Auswahloptionen, sondern richtig oder falsch muss sich aus den Sätzen selbst ergeben.

Bei H5P Summary gibt es keine individuelle Rückmeldung. Eine Gesamtbewertung mit allgemeinen Feedback am Ende der Aufgabe ist jedoch vorgesehen. Ihre besondere Wirkung erfährt H5P Summary vor allem im Einsatz mit anderen Übungen, wie z.B. bei den bereits von mir beschriebenen H5P-Modulen Interactive Video und Question Set oder noch zu besprechende H5P-Inhaltstypen, die den Einbau verschiedener Übungsformen ermöglichen (z.B. Branching Szenario, Column, Course Presentation und Interactive Book).

Ich habe in diesem Beitrag außerdem auch noch die Möglichkeit diskutiert, die H5P Summary-Aufgabe für eine Übung zum Ordnen von Sätzen (zweckentfremdet) zu verwenden.

Fußnoten

  1. Ich kann im Augenblick die entsprechende Stelle nicht finden.

Von Peter Baumgartner

Seit mehr als 30 Jahren treiben mich die Themen eLearning/Blended Learning und (Hochschul)-Didaktik um. Als Universitätsprofessor hat sich dieses Interesse in 13 Bücher, knapp über 200 Artikel und 20 betreuten Dissertationen niedergeschlagen. Jetzt in der Pension beschäftige ich mich mit Open Science und Data Science Education.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha loading...