Einschreibung

ist ein Fachbegriff der Akteur-Netzwerk-Theorie und bezeichnet Handlungen, die in Objekten eingeschrieben bzw. inskripiert (enrolled) wurden. Der schwere Türschlüsselanhänger eines Hotels, der daran „erinnert“ den Schlüssel in der Rezeption zurück zugeben, oder auch der hydraulische Türschließer, der die Arbeit des Türschließens erledigt, sind Beispiele dafür.

« Back to Glossary Index

ist ein Fachbegriff der Akteur-Netzwerk-Theorie und bezeichnet Handlungen, die in Objekten eingeschrieben bzw. inskripiert (enrolled) wurden. Der schwere Türschlüsselanhänger eines Hotels, der daran „erinnert“ den Schlüssel in der Rezeption zurück zugeben, oder auch der hydraulische Türschließer, der die Arbeit des Türschließens erledigt, sind Beispiele dafür. Aber es gibt auch Inskriptions bzw. Einschreibungsgeräte (inscription devices) wie schriftliche Befehle, Anweisungen, Formulare, Gesetze die diese Handlungen stabilisieren, verfestigen, formalisieren und standardisieren.

Jeder Ort und jede Face-to-Face Kommunikation versammelt daher auch Existenzformen, die von der Ferne (sowohl räumlich als auch zeitlich) wirken. Akteur-Netzwerk-Theorie richtet daher die Aufmerksamkeit  auf solche Objekte, weil sie als strukturierende Schablonen für den aktuellen Handlungsverlauf wirken.

« Back to Glossary Index

Von Peter Baumgartner

Seit mehr als 30 Jahren treiben mich die Themen eLearning/Blended Learning und (Hochschul)-Didaktik um. Als Universitätsprofessor hat sich dieses Interesse in 13 Bücher, knapp über 200 Artikel und 20 betreuten Dissertationen niedergeschlagen. Jetzt in der Pension beschäftige ich mich zunehmend auch mit Open Science und Data Science Education.