Open Educational Resources

Open Educational Resources kann etwa mit „Freien Bildungsressourcen“ übersetzt werden. Aus meiner Sicht ist aber unter „frei“ nicht nur kostenfrei zu verstehen, sondern Lehr- und Lernmaterialien , die frei in jeder Hinsicht sind, d.h. keiner, wie immer gearteten Zugangsbeschränkung, unterliegen. Dazu gehört z.B. dann auch die Möglichkeit diese Materialien selbst als Lehrmaterialien einsetzen und verändern zu dürfen. Es gibt eine intensive Diskussion sowohl über Konzept, Entwicklung und Bereitstellung sowie über die Rahmenbedingungen (z.B. Lizenz- und Zertifizierungsmodelle).

Open Educational Resources kann etwa mit „Freien Bildungsressourcen“ übersetzt werden. Aus meiner Sicht ist aber unter „frei“ nicht nur kostenfrei zu verstehen, sondern Lehr- und Lernmaterialien , die frei in jeder Hinsicht sind, d.h. keiner, wie immer gearteten Zugangsbeschränkung, unterliegen. Dazu gehört z.B. dann auch die Möglichkeit diese Materialien selbst als Lehrmaterialien einsetzen und verändern zu dürfen. Es gibt eine intensive Diskussion sowohl über Konzept, Entwicklung und Bereitstellung sowie über die Rahmenbedingungen (z.B. Lizenz- und Zertifizierungsmodelle).

Von Peter Baumgartner

Seit mehr als 30 Jahren treiben mich die Themen eLearning/Blended Learning und (Hochschul)-Didaktik um. Als Universitätsprofessor hat sich dieses Interesse in 13 Bücher, knapp über 200 Artikel und 20 betreuten Dissertationen niedergeschlagen. Jetzt in der Pension beschäftige ich mich mit Open Science und Data Science Education.