Test: CSS Styles mit Bildern

CSS Code als Klasse beim Bild eingefügt. Geht jedoch nur mit „Weite Breite“ oder „Gesamte Breite“. (CSS Code taken from my blogdown notes-weblog.)

Originalbild, ohne jede Veränderung

Abb.: 1: Originalgröße ohne jede Veränderung

Bildgröße 75%, Rand mit Schatten

Das nachfolgende Bild hat 75% der Bildgröße vom Original. Außerdem wird ein milchig-grauer Rand rund herum gelegt und es gibt einen grauen Schatten, das Bild plastisch abhebt.

img_shadow img_three-quarter

Abb.: 2: 75% der Originalgröße, Rand mit Schatten.

Bildgröße 50%, Rand und Schatten

img_shadow img_half

Abb. 3: Bild um die Hälfte verkleinert. Aber beim Bearbeiten immer noch in der vollen Größe als „Weite Breite“ sichtbar. Wird erst in der Darstellung verkleinert.

Was ich nicht berücksichtigt habe: Das Feld der Beschriftung ist die Hintergrundfarbe der Website. Muss ich aber nicht ändern, oder?

25% Bildgröße, nur mit Rand.

Abb. 4: Bild um die Hälfte verkleinert. Aber beim Bearbeiten immer noch in der vollen Größe als „Weite Breite“ sichtbar. Wird erst in der Darstellung verkleinert.

Ebenfalls 25% und Rand. Aber Bildbeschreibung außerhalb

Abb. 5: Bild um die Hälfte verkleinert. Aber beim Bearbeiten immer noch in der vollen Größe als „Weite Breite“ sichtbar. Wird erst in der Darstellung verkleinert.

Da wäre es noch gut, wenn die Bildunterschrift näher beim Bild ist und gleichzeitig auch die anderen Einstellungen (kleinere Schrift, andere Farbe) automatisch eingestellt werden.

Accordion ist gut geeignet für einen zusammenfassenden Text, aber es können derzeit keine Grafiken eingebaut werden. Notfalls ließen sich Glyphen (Emoticons) als Unicode verwenden. Die Symbole sind dann aber nicht besonders gut zu erkennen, z.B. ist es schwierig ♝ von ♟ auseinander zu halten.

Außerdem ist ein dafür notwendiger Text in dem vorliegenden Beispiel nicht vorhanden und müsste erst formuliert werden. Dazu braucht es aber (im Normalfall) die Inhaltsexpert:innen. Solche inhaltliche Aufgaben sollten von didaktischen Designer:innen nur in Rücksprache mit den Fachexpert:innen vorgenommen werden.

Ich halte diesen Übungstyp aber vor allem aus den folgenden zwei Gründen für nicht geeignet:
  • Es kann in H5P Accordion – nicht so wie bei diesem WordPress Plugin – immer nur eine Accordion-Textpassage geöffnet werden. Damit können sich Lernende keinen systematischen Überblick aller Informationsteile verschaffen.
  • Es ist nur passive Wissensaufnahme notwendig, d.h. es wird kein Wissen aktiv abgefragt.

Damit kann sicherlich eine wertvolle Übung entwickelt werden, wie dieser Prototyp zeigt.

Aber diese Typ von Aufgabe löst nicht das Problem, dass ich eine Übung suche, wo ein systematischer Überblick gegeben wird.

Damit kann sicherlich eine wertvolle Übung entwickelt werden, wie dieser Prototyp zeigt.

Aber diese Typ von Aufgabe löst nicht das Problem, dass ich eine Übung suche, wo ein systematischer Überblick gegeben wird.

Damit kann sicherlich eine wertvolle Übung entwickelt werden, wie dieser Prototyp zeigt.

Aber diese Typ von Aufgabe löst nicht das Problem, dass ich eine Übung suche, wo ein systematischer Überblick gegeben wird.

Hier kommt beliebiger Text. Hier kommt weiterer Text.

Und hier kommt Inhaltlicher Text.