Pages with category and tag

Da ich mein Weblog z.T. auch als CMS benütze, habe ich sehr viele Inhalte auf WordPress-Seiten. Deshalb ist es für mich wesentlich, dass ich diese Inhalte entsprechend organisieren bzw. strukturieren kann.

Der Inhaltstyp „Seite“ („post type page“) hat jedoch standardmäßig weder Kategorien und Schlagwörter. Deshalb habe ich immer Plugins für diese erweiterte Funktion benötigt.

Inzwischen habe ich schon etwas die Übersicht verloren, welche Plugins ich da zwischenzeitlich verwendet habe. Erinnern kann ich mich an Ninja Pages, aber ich habe auch z.T. Änderungen im Theme direkt oder über Plugins wie Code Snippets1 vorgenommen. Getestet habe ich auch Post Tags and Categories for Pages und Category Tag Pages. Schließlich und endlich habe ich mich jedoch für Pages with category and tag entschieden.

Drei erweiterte Funktionen

Die Erweiterung stellt an drei Stellen erweiterte Funktionen zur Verfügung:

  1. Im Dashboard-Menü „Seiten“ werden die Unterpunkte „Kategorien“ und „Schlagwörter“ angezeigt. Damit lassen sich diese Metadaten für Seiten genauso organisieren, wie es bei den Beiträgen der Fall ist.
  2. Wird eine Seite bearbeitet, dass erscheint auf der rechten Seite des Editors die entsprechenden Auswahlmenüs.
  3. So wie im Editor für Beiträge können nun auch im Editor für Seiten die Kategorien und Schlagwörter bearbeitet werden.

Sichtbarkeit von Kategorien und Schlagwörter

Ob allerdings die Kategorien und Schlagwörter auch auf den öffentlichen Seiten sichtbar sind, hängt vom Theme ab. Bei TwentyTwenty hätte ich nur bei den Kategorien die Möglichkeit sie über dem Titel erscheinen zu lassen. Ich habe davon aber inzwischen Abstand genommen:

  1. Ich habe alle Metadaten für Beiträge im Titelbereich unter der Überschrift versammelt. Diese Position ist aber für Seiten nicht vorgesehen.
  2. Wenn das Cover Template von TwentyTwenty genutzt wird, dann erscheinen die Kategorien über dem Titel schwarz und nicht rot, wie ich es für die anderen Seiten eingestellt habe.

Okösystem zur Verwaltung von Seiten

Um diese Erweiterung für die Organisation der Seiten voll zu nutzen, bedarf es noch anderer Plugins zur Unterstützung. Es muss praktisch eine gesamte Umgebung zur Administration von Seiteninhalten aufgebaut werden, da diese CMS-Funktionen standardmäßig bei Seiten in WordPress nicht vorgesehen sind.

Deshalb ich derzeit zusätzlich installiert:

Viele der oben genannten Erweiterung sind nicht nur für das Management von Seiten, sondern auch von Beiträgen wichtig!

Fußnoten

  1. Das Code-Snippet für Kategorien und Schlagwörter musste ich allerdings entfernen, weil es Kompabilitätsprobleme mit anderen Plugins gab. Allerdings brauche ich das Snippet für den Textauszug, weil mit der Entfernung von Ninja Pages auch das Feld für den Textauszug verschwunden ist.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha loading...