WatuPRO: Professionelles Quiz-Plugin für WordPress

WatuPRO: Lücktentext-Frage im Übungsmodus während der Beantwortung

WatuPRO: Lücktentext-Frage im Übungsmodus während der Beantwortung

Wie bereits angekündigt, hier nun der Bericht über WatuPRO. Es handelt sich dabei um die Premium-Variante von Watu, die – je nach Ausbaustufe  von $ 47.- bis $ 137.- im ersten Jahr kostet. Danach kann entweder zu einem reduzierten Preis von 40% die inkludierte Service-Hotline und die Lieferung von Updates verlängert werden (das kostet dann etwa zwischen $ 19.- bis $ 55.-) oder aber ganz ohne weitere Kosten der Plugin weiter verwendet werden. (Dann natürlich ohne Hotline und Updates.) Wer also bloß auf der Suche nach einer kostenlosen Quiz-Erweiterung für WordPress ist, der kann hier zum Lesen aufhören und – falls noch nicht geschehen – meinen Beitrag zur Watu Basic lesen.

Es gibt noch eine zweite Warnung, die ich vorausschicken muss: Ich selbst habe noch nicht alle Optionen und Zusatzmodule getestet, sodass ein Teil des Materials, das ich hier zusammengestellt habe, erst noch im praktischen Einsatz verifiziert werden muss.

Verwaltung von Studierenden, Fragebatterien und Quizze

WatuPRO: Lücktentext-Frage im Übungsmodus nach der Beantwortung

WatuPRO: Lücktentext-Frage nach der Beantwortung

Ein wesentlicher Cluster an erweiterter Funktionalität gegenüber Watu Basic betrifft Werkzeuge für professionelle Administration. So können Fragen, wie auch Quizze mit Kategorien verknüpft werden um das Management vor allem bei vielen Studierenden und einer großen Testdatenbank zu erleichtern. Angemeldete Lernende können ebenfalls in Gruppen eingeteilt werden, sodass ihr Zugang zu den für sie bestimmten Quizze leichter zu administrieren ist.

Ein eigenes Report-Modul (dieser Link: mittlere Spalte) erleichtert das Monitoring der Studierenden aber auch die formative Evaluierung zur Verbesserung der Fragen und Quizze. Neben der Möglichkeit Lernende selbst die Qualität der Fragen beurteilen zu lassen, werden die vielen gesammelten Informationen zusammengefasst und grafisch aufbereitet.  Es gibt Charts sortiert nach Studierenden, Test-Versuche, Quizzes und Quiz-Kategorien, Gruppen und vor allem detailliert auch zu den einzelnen Fragen selbst. (Zu diesem Modul habe ich selbst natürlich noch keine  Erfahrung gesammelt, weil mir für einen Praxistest die dazu notwendigen Daten fehlen.)

WatuPRO Play für Gamification

WatuPRO: Erstellen von Badges

WatuPRO: Erstellen von Badges

Ein eigener Modul WatuPRO Play (dieser Link: rechte Spalte) unterstützt Gamification. Das reicht vom Punktesammeln, über die Definition und Einrichtung verschiedener „Niveaus“ (levels), Vergleichslisten (Leaderbords) bis hin zur Vergabe von Badges bei bestimmten erbrachten Leistungen.

WatuPRO kann als Open Source-Software nicht nur entsprechend angepasst werden, sondern ermöglicht durch seine offene Benutzerschnittstelle vielfältige Brücken zu anderen Anwendungen. Der Quasi-Standard OpenBadges von der Mozilla-Foundation wird natürlich unterstützt. Es gibt auch einen kostenlosen Zusatz zur Einbindung von myCred, einem beliebten Plugin, der als Punktemanagement-System „Belohnungen“  für entsprechende Interaktionen mit WordPress-Seiten generiert.

Auch die Verknüpfung der Ergebnisse mit sozialen Netzwerkdiensten (Twitter, Googel Plus, Facebook, LinkedIn) und der Versand über E-Mail ist möglich.

Ich selbst habe mit Gamification selbst noch wenig Erfahrung gesammelt. Aber ein netter Screencast, auf dem mich Björn Lefers heute hingewiesen hat, zeigt recht anschaulich wie solche Systeme innerhalb WordPress funktionieren.

WatuPRO „Intelligence Module“

openbadges.org

Open.Bades.org: Website der Mozilla-Foundation

Besonders interessant für mich ist aber der sog. Intelligence Module (dieser Link: linke Spalte),  weil er ganz direkt auf didaktischen Mehrnutzen ausgerichtet ist. Erst mit diesem Modul werden  die fortgeschritten Fragetypen (Lücken füllen, Reihung, Zuordnung und Einstufung) zugänglich (vgl. dazu genauer meine Beschreibung dazu).

Prüfungs-Modus: Entscheidend für den realen Einsatz bei Prüfungen ist der Examen-Modus, der über diesen Plugin zur Verfügung steht. Das erfordert sinnvollerweise eine Registrierung, weil es nur dann möglich ist, die erlaubte Anzahl der Versuche über zeitliche Perioden (Tag, Woche, Monat Jahr) hinweg zu steuern. Außerdem kann ein Timer eingeschaltet werden, der auch eine ganze Reihe anderer Eigenschaften setzt:

  • Wenn die Zeit abgelaufen ist, werden die Ergebnisse automatisch abgespeichert und eingesendet.
  • Die Zeit läuft immer in Hintergrund, es gibt keine Möglichkeit hier zu schummeln. Die Seite neu aufrufen („refreshen“), Browser schließen etc, hilft nicht, weil die Zeit weiter läuft.
  • Selbst Tricks (wie z.B. Javascript ausschalten,) helfen nicht. Sie werden erkannt bzw. sind nutzlos-
  • Quizze die für Prüfungsmodus in Echtzeit vorbereitet werden, werden von Suchmaschinen nicht erfasst und bleiben somit geheim.
WatuPRO: Chained Logic Modul (Administrationspanel)

WatuPRO: Chained Logic Modul (Administrationspanel)

Variable Fragenfolge: Dass sowohl Fragen als auch Antwortvorgaben in einer zufälligen Reihenfolge (randomisiert) werden können, ist für Quizze Standard. WatuPRO ermöglicht es aber auch, dass – in Abhängigkeit von den Testergebnissen – unterschiedliche weitere Quizze angeboten. Für WatuPRO gibt es den kostenlosen Zusatz „Chained logic“, der das nicht für ganze Quizze, sondern auch für einzelne Fragen ermöglicht. Das ist natürlich aus didaktischer Sicht hoch interessant: Zusätzlich zum bereits berichteten selektivem Feedback, das auf jede Antwortmöglichkeit eine gezielte Rückmeldung erlaubt, kann nun im Ablauf des Quiz auch gezielt im weiteren Ablauf zu anderen Fragen oder Quizze „umgesprungen“ werden.

WatuPRO: User Choice Modul (Backend)

WatuPRO: User Choice Modul (Backend)

Modus für Persönlichkeitstest: WatuPRO bietet natürlich keine Persönlichkeitsfragebogen an. Aber durch eine intern geänderte Verknüpfungsstruktur der Fragen soll der Quiz-Plugin nach Meinung derEntwickler/innen auch für solche Aufgaben geeignet sein. Die Idee bei dieser Nutzung ist, dass das Notensystem zweckentfremdet wird.

Im kombinierten Punkte-Notensystem werden die Fragen mit Plus oder Minus-Punkten ausgestattet, um am Ende der Prüfung dann die erreichte Punkteanzahl mit der entsprechenden Note zu verknüpfen.  Beim Persönlichkeitstest werden keine Punkte vergeben, sondern die Fragen direkte mit einer „Note“ (=Rückmeldungstext) verknüpft. Am Ende berechnet das System, welche Rückmeldungen am häufigsten verwendet wurden und präsentiert den dafür vorbereiteten Text. – Ich habe das nicht getestet und bin äußerst skeptisch. ob damit wirklich ein Persönlichkeitsfragebogen abgebildet werden kann.

WatuPRO: User Choice Modul (Frontend)

WautPRO: User Choice Modul (Frontend)

Kostenfreie Zusätze: Ich habe schon erwähnt, dass es für WatuPRO auch Brücken zu anderen Plugins und Anwendungen gibt. Einige dieser zusätzlichen Funktionen wurden wegen ihres Spezialcharakter zum Zwecke der Komplexitätsreduktion ausgelagert. Das reicht von Zahlung- und Abrechnungsmodulen, die für mich derzeit weniger interessant sind – bis hin zur Likert-Skala, die für Umfragen wichtig ist.

Besonders angetan bin ich von der „User Choice“-Erweiterung, weil damit selbstbestimmte Lernende sich selbst ihre Fragen und damit einen eigenen Übungsparcour zusammenstellen können.

All diese kostenfreien Module sind in 1-2 Minuten installiert und fügen sich als neues Menü in WatuPRO ein. Eine Liste mit derzeit 11 Freebies findet sich auf der Webseite der Entwickler/innen.

Zusammenfassung kritische Würdigung

Ich glaube, es ist deutlich geworden, dass das Nutzen-Preisverhältnis bei WatuPRO ausgezeichnet ist. Für einen geringen Preis lässt sich ein professionelles Quiz-Modul erwerben und in Kombination mit der mächtigen WordPress-Umgebung ohne Programmierkenntnisse installieren und nutzen.  Ich bin durch eine Reihe von didaktisch innovativen Funktionen und Zusätzen von diesem Plugin begeistert. In Kooperation mit Namaste wird damit außerdem auch ein professionelles LMS mit WordPress möglich.

Allerdings gibt es auch (noch) über einen großen Nachteil zu berichten: Die Vielfalt der Funktionen ist beängstigend und in ihrer Komplexität kaum überschaubar. Die  Abhängigkeiten der vielen unterschiedlichen Einstellungen untereinander ist ebenfalls  schwer zu durchschauen. Dazu kommt noch hinzu, dass die Benutzer/innen-Oberfläche verwirrend ist und keinen besonders aufgeräumten Eindruck erweckt. Auch mangelt es noch an einer didaktisch aufbereiteten Dokumentation. Derzeit sind die vielen Informationen zu den einzelnen Funktionen auf vielen Seiten verstreut und es gibt noch keinen „Primer“ für einen geordneten Einstieg. Mit einem Word: die Lernkurve ist derzeit extrem steil angelegt.

WatuPRO: Developer Bobby Handzhiev

Bobby Handzhiev, WordPress-Plugin-Entwickler und Gründer der Firma Kiboko Labs (Bulgarien)

Doch ich gehe davon aus, dass diese Schwierigkeiten relativ rasch beseitigt werden. Bob Handzhiev, der Hauptentwickler ist nicht nur sehr hilfreich, sondern auch sehr empfänglich für Verbesserungsvorschläge. Außerdem: WatuPro ist bereits bei vielen Kunden im Dauereinsatz und hat sich dort offensichtlich bestens bewährt, wie sich auch aus den Testimonials entnehmen lässt.

Mein Tipp: Wenn Sie für professionelle Zwecke einen Quiz-Plugin für WordPress suchen, dann installieren Sie sich einmal nur die kostenlose Version. Schauen Sie ob Sie mit dem „Look & Feel“ zurecht kommen. Erst wenn dies der Fall ist, dann probieren Sie es mit der PRO-Version. Sie haben eine 60-Tage Rückgabe-Garantie, sodass Ihr Risiko nicht extrem hoch ist.

Flattr this!

Verschlagwortet mit , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.