Schlagwort-Archive: wiss.Arbeiten-Verhalten

Unter diesem Stichwort fasse ich Beiträge zum Verhalten bei wissenschaftliche Arbeiten zusammen. Das reicht von wissenschaftlichen Artikel bis hin zu gesellschaftskritischen Blog-Beiträgen zum Thema „wissenschaftliches Arbeiten“. Diese Sammlung wurde z.T. aus Beiträgen meines alten Weblogs zusammengestellt und es kann daher sein, dass manchmal der (zeitliche) Bezug oder andere Hinweise unpassend sind.

Magic Cleaning auf der Festplatte

Festplatte reinigen mit KonMarie-Methode?

Lässt sich das Erfolgskonzept von „Magic Cleaning“ aus dem Bereich der realen Welt in das virtuelle Leben übertragen? Magic Cleaning ist ja nicht nur eine Strategie der Entrümpelung, sondern auch eine Vorgangsweise seinen eigenen Lifestyle zu überdenken und sich dabei selbst besser kennen zu lernen. Die Beschäftigung mit dem Gerümpel des Alltags hat Auswirkungen auf unser Denken und auf unsere Persönlichkeit. Oder wie Frau Marie Kondo es ausdrückt: Richtiges Aufräumen verändert das Leben. Stimmt das? Und wenn: Wie soll das mit dem Festplattenputz gehen? Warum sollen gelöschte Dateien mich selbstbewusster, zufriedener und ausgeglichener machen? Weiterlesen

Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Booktype: gemeinsam Bücher schreiben

Es gibt eine Neuigkeit aus meinem Department: Ab sofort bieten wir ein neues Werkzeug zum kollaborativen Schreiben und Publizieren von Büchern an! Booktype ist eine webbasierte Open Source Plattform die nach dem Single-Source Multi-Channel Publishing funktioniert. Dabei wird von einem Ausgangsdokument in die verschiedenen gewünschten Zielformate publiziert. Kein zusätzliches Formatieren mehr, wenn Sie Ihr Printbuch als E-Book herausgeben wollen oder ihr Buch-PDF für Bildschirmbetrachtung optimieren wollen. Der Zugang zu unserer Plattform ist unter donau-uni.booktype.pro frei und öffentlich zugänglich. Weiterlesen

Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Wie manage ich meinen Publikationsindex?

Dresden JFMH2014

Am 14.6. 2014 habe ich an der TU Dresden im Rahmen des Junges Forum Medien und Hochschulentwicklung 2014 (JFMH2014) einen interaktiven Workshop zur Bedeutung und dem praktischen Umgang mit Publikationsindizes geleitet. Die Veranstaltung hat mir extrem viel Spaß gemacht und dabei auch noch wertvolle Erkenntnisse für weitere Veranstaltungen zu diesem Thema gebracht. Der Beitrag beschreibt den Seminaraufbau und zieht erste Schlussfolgerungen für zukünftige Workshops. Weiterlesen

Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Kritik am Journal Impact Factor (JIF)

DORA-Logo: San Francisco Declaration on Research Assessment

Endlich gibt es eine Protestbewegung gegen den Journal Impact Factor (JIF)! Initiiert von der American Society for Cell Biology (ASCB) haben sich ForscherInnen, Verlage und andere Stakeholder Dezember 2012 in San Francisco getroffen und eine Deklaration zur Evaluierung von Forschung ausgearbeitet. Unterzeichnen auch Sie! Weiterlesen

Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Zotero sieht der Klage gelassen entgegen

Erst heute hatte ich wieder etwas Zeit zu surfen und fand gleich eine geeignete Fortsetzung zum vorigen Beitrag Endnote klagt Zotero. George Mason University (GMU), die hinter der open source Software zotero steht, sieht der Klage von Thomson Reuters offensichtlich gelassen entgegen. In einer offiziellen Mitteilung wird sowohl die Lizenz von Endnote aufgekündigt, als auch das zeitweilig zurückgezogene Feature („Support for Endnote® export styles“) der Betaversion 1.5 Sync Preview findet sich auch wieder auf der Website. Es handelt sich dabei um eine Konvertierroutine, die EndNote Zitierstile in die Open Source Citation Style Language (CSL) umwandelt.

Weiterlesen

Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Endnote klagt Zotero auf 10 Mio $

Zotero ist mit einer 10 Mio US $ Klage durch Endnote, dem Marktführer von Literaturverwaltungsprogrammen, konfrontiert.  Thomson Reuters (Scientific) Inc. hat die George Mason University (GMU) auf everse engineering und de-compiling geklagt, weil am Center for History and New Media – wo Zotero entwickelt wird – als Beiprodukt ein Konvertierungswerkzeug angeboten wurde, das EndNote Zitierstile in die Open Source Citation Style Language (CSL) umwandelt.

Das Pikante an der Klage ist, dass die über 3.000 Endnote Zitierstile (Dateien im .ens Format)

  1. öffentlich zugänglich sind (http://www.endnote.com/support/enstyles.asp) und
  2. nicht alle von Endnote selbst sondern von der Community – den Nutzer und Nutzerinnen – entwickelt wurden.

Weiterlesen

Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Zitieren – eine Geheimwissenschaft?

In den letzten zwei Wochen meines Urlaubs habe ich mich im Zusammenhang des geplanten Buches wissenschaftlich.arbeiten.buch (gedacht als komplette Neubearbeitung von Studieren und Forschen mit dem Internet) nochmals ausführlich mit den derzeit aktuellen Zitierregeln auseinander gesetzt. Je mehr ich mich damit beschäftigte, umso absurder kam mir dieses gesamte Thema vor.

Weiterlesen

Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kooperatives Brainstorming mit MindMeister

Vor einigen Tagen erhielt ich eine Einladung MindMeister zu testen. Normalerweise kann ich auf solche ad hoc Einladungen nicht gleich reagieren (und vergesse es dann nach einiger Zeit <grin>). In diesem Fall aber kam dieser Tipp wie gerufen: Ich suche nämlich nach wie vor ein praktisches Werkzeug zum Erstellen von Mindmaps auf dem Mac. FreeMind über das ich schon einmal berichtet habe, hat sich bei mir aus verschiedenen Gründen (langsam, komplex in der Bedienung) nicht durch gesetzt. Es scheint, dass Mindmeister diese Lücke bei den Arbeitswerkzeugen bei mir schließen kann.

Weiterlesen

Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

LyX: Dokumentenverarbeitung für WissenschaftlerInnen

Nachdem meine bisherige Publishing-Software FrameMaker für den Mac nicht mehr weiter entwickelt wird, stehe ich vor dem Problem mir eine neue Software für Buchpublikationen zu suchen.  Ich habe dazu die Weihnachstsfeiertage benutzt, um diesen bereits lange aufgeschobenen Such- und Umstellungsprozess anzugehen. Konkreter Anlass ist die Fertigstellung von Wissenschaftlich.Arbeiten.Buch (Sprich: „wissenschaftlich-punkt-arbeiten-punkt-buch“), an dem ich derzeit gemeinsam mit Sabine Payr schreibe. Die von mir gesuchte Software muss im wesentlichen zwei Anforderungen erfüllen:

Weiterlesen

Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Abstract (2002): Studieren und Forschen mit dem Internet – Wissensmanagement in der Informationsgesellschaft

Baumgartner, Peter (2001): „Studieren und Forschen mit dem Internet – Wissensmanagement in der Informationsgesellschaft“. In: Hug, Theo (Hrsg.) Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten: Wie kommt Wissenschaft zu ihrem Wissen? Baltmannsweiler: Schneider, S. 311–324.  Weiterlesen

Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Abstract (2001): Studieren und Forschen mit dem Internet

Baumgartner, Peter; Payr, Sabine (2001): Studieren und Forschen mit dem Internet. Innsbruck-Wien-Bozen: StudienVerlag.  Weiterlesen

Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Abstract (1998): Educating the Knowledge Worker in the Information Society. BASER: BAsic Support for Efficient Research

Baumgartner, P. & Payr, S., 1998. Educating the Knowledge Worker in the Information Society. BASER: BAsic Support for Efficient Research. In Wien-Budapest: OCG, pp. 109–118.  Weiterlesen

Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Abstract (1998): Internet Based Training for Research Workers

Baumgartner, P. & Payr, S., 1998. Internet Based Training for Research Workers. Informatik Forum, 12(1, März 98), pp.52–56.  Weiterlesen

Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar